[Science] In Bayern wird gerade der Quantencomputer entwickelt

21. Dezember 2012 | by Fritz Effenberger

Forscher am Max-Planck-Institut für Quantenoptik haben in Zusammenarbeit mit Kollegen von der Fakultät Physik an der TU München und der an Ludwig-Maximilians-Universität (alle Labore in Garching) sowie weiteren internationalen Fachleuten Ergebmisse veröffentlicht, die uns Quantencomputer mit einer Arbeitsgeschwindigkeit, und damit Leistung versprechen, die heutigen Geräten um den Faktor 1.000.000 voraus ist.

In einfachen Worten: Sie haben ein Schaltelement erfunden, das aus Glas (ein billig herzustellender Nichtleiter) besteht und mit Hilfe von Laserlicht leitfähig gemacht wird.

Also kann für extrem kurze Zeit Strom durch das Glasstück fliessen – der Prototyp eines Lichttransistors und Grundbaustein für einen extrem schnellen Quantencomputermit extrem geringem Stromverbrauch. Bis wir Quanten-Smartphones kaufen können, werden aber wahrscheinlich noch ein paar Jahre vergehen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben