[GadgetStyle] Foto-Automat in 3D

18. Dezember 2012 | by Dieter Jirmann

[GadgetStyle] Foto-Automat in 3D
Ach, in Japan müsste man sein … Kann man dort doch vom 24. November bis zum 14. Januar bei der Ausstellung EYE OF GYRE in Harajuku sein Porträt nicht nur als schnödes zweidimensionales Foto erstellen lassen, sondern als Miniatur-3D-Skulptur.

Möglich macht es ein Foto-Automat, der seine Aufnahmen in einen 3D-Drucker füttert.

Der wiederum spuckt anschließendeine Mini-Skulptur wahlweise in den Größen 10, 15 und 20 cm aus, wofür umgerechnet 208,  317 oder 416 Euro zu zahlen sind.

Vom bezahlbaren eigenen Standbild im Vorgarten ist man also noch etwas entfernt, aber das wird schon noch, und hoffentlich kommt der Figurendrucker bald auch mal in unsere Gefilde.

[via]

 

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben