Useless Box: Basteln um des Bastelns willen

8. Dezember 2012 | by Dieter Jirmann

useless box
Ich meine, mich vage zu erinnern, dass es etwas wie die Useless Box schon mal gegeben hat – da aber noch als verschrobene Idee eines Elektrobastlers und nicht als kommerziell erhältlichen Bausatz.

Die Idee allerdings hat sich nicht geändert: Man baut ein Maschinchen in eine Box ein, die sich bei Betätigung des Startschalters öffnet, um sich selbst wieder auszuschalten.

Erinnert irgendwie an den uralten Ostfriesen-Witz, wie man diese Bevölkerungsgruppe angeblich stundenlang beschäftigen kann (auf beide Seiten eines Zettels „bitte wenden“ schreiben“), kostet in diesem Fall aber deutlich mehr, nämlich 39,99 Dollar.

Aber denken wir einfach auch mal daran, dass Weihnachten jetzt knapp vor der Tür steht und packen wir’s in die Kategorie „Danaergeschenk“.

[Link] [via]

 

Antwort schreiben