[Mobile] Werbe-Milliarden: Können Promis Windows Phone 8 retten? (Video)

22. November 2012 | by Pia Wolkenstein

[Mobile] Werbe-Milliarden: Können Promis Windows Phone 8 retten? (Video)

Seit mehreren Jahren versucht Microsoft vergeblich neben Apple und Android Fuß auf dem Smartphone-Markt zu fassen. Bei dem Windows Phone 8 fährt das Unternehmen diesmal ganz große Geschütze auf. Eine Milliarde Dollar soll die Werbekampagne unter dem Leitspruch „Erfinde deins“ kosten.

Die Kampagne überschwemmt bis Juni 2013 alle Kanäle: Sowohl TV- und Kino-Spots, als auch Print-, Online und Außenwerbung sind geplant. Jetzt ist der offizielle Werbespot angelaufen. Er zeigt wie sich das Mobile-OS Windows Phone 8 an die individuellen Wünsche und Nutzungsschwerpunkte eines jeden Smartphone-Fans anpasst.

Das Highlight sind jedoch zehn Prominente aus Deutschland, den USA, England und Frankreich, die anscheinend von dem Betriebssystem begeistert sind. Die Spots mit Promikoch-Testimonial Steffen Henssler (“[ Mega-Marketing: Staraufgebot soll Windows Phone 8 pushen “) ist bereits gestartet. Auf den Reklame-Streifen von Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes muss jedoch noch bis zum 26. November gewartet werden.

Gut gemacht sind die Werbespots jedenfalls. Doch nicht alles was glitzernde Promis in den Händen halten ist eben auch Gold. Windows Phone 8 kommt nicht mal annähernd an Apple oder Android ran – und das wir bei allem Werbe-Glamour garantiert noch eine ganze Weile so bleiben.

Microsoft muss sich noch ganz schön anstrengen, um ein vergleichbares Smartphone-System zu produzieren – da helfen auch nicht alle Promis der Welt.

[Via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Kommentare (3)

  1. KArla sagt:

    Ist ja schön und gut. Aber wenn die Promis dann eben abseits der Werbespots doch ein Iphone benutzen wird es unglaubwürdig und das Ding geht nach hinten los. War ja auf dem Windows Phone 8 Präsentations Event nett zu sehen wie die Promitante zwar von dem Gerät sprach aber es garantiert noch nie vorher gesehen hat. Naja.

  2. Johannes S. sagt:

    “Windows Phone 8 kommt nicht mal annähernd an Apple oder Android ran”

    Bei einem seriösen Technik-Journalismus wären hier ein paar Ausführungen und Beispiele ganz wünschenswert. Denn ich persönlich, wie auch eine ganze Menge anderer Leute, empfinden das überhaupt nicht so. Bei den wesentlichen Funktionen die ein Durchschnittsuser benötigt, ist Windows Phone 8 voll auf der Höhe mit der Konkurrenz und in einigen Punkten (bspw. kostenlose Offline-Navigation, VoIP-Integration mit Skype, etc.) sogar besser als iOS6 und Android 4.2! Natürlich bleiben Schwächen, aber einfach zu behaupten (ohne Belege o.ä.) Windows Phone 8 käme nicht mal annäherend an iOS oder Android ran, halte ich für eine gewagte und wegen fehlender Untermauerung auch unseriöse These. Selbst die größten Android- und Apple-Fanboys, die ich kenne, würden das so nicht sagen. Ich wäre sehr interessiert gewesen an einer detaillierten Darstellung der Schwächen von Windows Phone 8 (wie teilweise umständliche Benutzerführung), noch besser wäre natürlich dazu sogar noch eine Nennung der Stärken von Windows Phone 8 gewesen (ja, die gibt es, sogar genug) – so hingegen ist das einfach schwach und ich bin enttäuscht. Mein Eindruck: Entweder der Autor ist kein anständiger Journalist und hat nicht mal die Grundlagen von Journalismus verstanden, was ziemlich schlimm ist, denn dann sollte er etwas anderes tun, oder aber (was noch schlimmer ist) er hat einfach keine Ahnung von Windows Phone 8 und Technik.

    Meine freundlich gemeinte Kritik. In Zukunft etwas ausgewogener und professioneller, Praktikantenartikel und Fanboygelaber gibt es im Netz wirklich zuhauf.

  3. Matze sagt:

    “Windows Phone 8 kommt nicht mal annähernd an Apple oder Android ran”

    Soll ich lachen über eine solche Aussage…..?
    Es ist einfach nur ein grandioses Betriebssystem, was natürlich wie jedes andere noch schwächen hat.
    Aber wer einmal ein WP in der Hand gehalten hat, und nicht nur die Anti-Schiene fährt, der wird schnell merken wie super es funktionert. Es läuft flüssig und was alle gegen dieses sogenannte “Metro”-Design haben, werde ich wohl nie verstehen. Übersichtlicher gehts nun wirklich nicht mehr.
    Ich persöhnlich werde mich nie mit der Menü-Oberfläche eines Androiden oder eines Apfels anfreunden, das ist mir einfach zu langweilig gemacht alles.
    Aber jedem seins ;)

Antwort schreiben