[Medien] Print-Krise: Gruner+Jahr macht “Financial Times Deutschland”, “Impulse” und “Börse Online” dicht

17. November 2012 | by Jochen Siegle

FTD [Medien] Print-Krise: Gruner+Jahr macht

Schon wieder Schreckensmeldungen aus der Verlags-Branche. Nach dem Aus für den gedruckten “Prinz” und dem Insolvenzantrag der “Frankfurter Rundschau” steht jetzt auch die “FTD” und deren Schwesterblätter auf der Kippe – wie der “Focus” meldet, wird das Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr den Großteil seiner Wirtschaftsblätter einstampfen.

Die FTD ist das Schwesterblatt der britischen Financial Times (FT) mit Hauptsitz in Hamburg, die sich im Besitz des Verlagshauses Gruner + Jahr und somit indirekt im Mehrheitseigentum des Medienkonzerns Bertelsmann AG befindet. Sie erreichte laut aut IVW im dritten Quartal 2012 eine verkaufte Auflage von rund 102.000 Exemplaren.

Seit ihrer Gründung im Februar 2000 hat die Wirtschaftszeitung durchgehend massive Verluste eingefahren. Mit der Schliessung des Blattes greift nun die neue G+J-Vorstandsfrau Julia Jäkel offenbar hart durch.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben