[KitchenCool] „Tastee“-Concept: Der Löffel für den perfekten Geschmack (?)

2. November 2012 | by Dieter Jirmann

tastee
Der Enthusiasmus für technische Lösungen scheint Designer vor allem bei Fragen des praktischen Alltags in der Küche manchmal in Regionen zu tragen, in denen die Bodenhaftung nicht mehr ganz so gesichert ist.

Diesen Eindruck erweckt jedenfalls auch dieses Konzept namens Tastee – eine Art Kochlöffel, der sagen soll, ob es schmeckt oder nicht.

Kernstück des Systems sind so genannte Nano-Geschmacksrezeptoren, die in das gehalten werden, was da gerade auf dem Her brodelt und die anschließend Informationen an eine App kommunizieren, die auf einem Tablet zeigt, ob man das Gericht auch wirklich so kocht, wie es im Rezept vorgesehen ist.

tastee

Für mich klingt das leider eher nach blinder Technikgläubigkeit. Ob’s schmeckt, stellt man immer noch am sichersten fest, indem man selbst probiert, und wenn es nicht hundertprozentig so ist, wie es das Rezept vorsieht, aber dennoch lecker – was soll dann die blinde Textgläubigkeit?

[via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben