[Web] Der Internet Explorer kommt auf die Xbox

17. Oktober 2012 | by Fritz Effenberger

Wohl damit er nicht durch seine moderneren Konkurrenten Firefox und Chrome völlig aus dem Web verdrängt wird, bringt Microsoft den Internet Explorer per Update auf die Xbox. Allerdings berichten Betroffene, dass die Bedienung per Joystick und Gamepad grauenvoll sei.

Da muss wohl erst die Verbindung zum Kinect-System her, damit man mit Ganzkörpereinsatz durch die Webseiten und Sozialen Plattformen navigieren kann. Dazu fehle es an erträglicher Surfgeschwindigkeit und Multimedia-Unterstützung: Flash-Videos bleiben schwarz, Youtube und Co bleiben damit ohne Unterhaltungswert. Ausserdem wird das Benutzerinterface mehr an die (kommende) Windows-8-Optik angepasst. Na immerhin.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Comment (1)

  1. Kati says:

    Hey,…

    auch das ist interessant, wenn es denn über die Kinnect laufen würde, dann könnt man quasi vom Sofa aus per Handzeichen die einzelnen Web-Elemente anklicken. Allerdings wird das sicher beim Schreiben nicht ganz so einfach werden, alles andere könnte ich mir nicht vorstellen.

    Wenn das ganze aber noch sprachbasiert wäre, dann könnte da was draus werden, also quasi Nachrichten sprechen, statt schreiben…. gleich mal drüber nachdenken.

    Gruß

Antwort schreiben