[Das Letzte] Ein Auto ist kein Bett – eine Luftmatratze ändert daran nichts

14. Oktober 2012 | by Holger Froehlich

Unsinn? Ja.

Autos sind praktisch. Keine Frage. Um von einem Ort an den anderen zu gelangen, sind sie genial. Kein Vergleich mit Pferde-Kutschen oder Rikshas.

Bei aller Dankbarkeit für die Annehmlichkeiten darf aber auch klar erkannt werden, wozu Autos ungeeignet sind. Beispielsweise ist ein Auto keine Tasse, man kann nicht aus ihm trinken. Ein Auto ist auch kein Flugzeug, man kann nicht mit ihm fliegen. Darüber sind sie sich die allermeisten Menschen einig.

Aber wie verhält es sich mit dem Schlafen? Ist das Auto ein Bett? Nein, ist es nicht. Wer nicht gerade ein Wohnmobil oder einen Mini-Van besitzt, der kann nur unter Schmerzen in seinem Auto schlafen. Weil die Rückbank zu kurz ist, um sich auszustrecken und die Vordersitze zu nah, um die Beine anzuwinkeln.

Warum also sollte man sich eine eigene Auto-Luftmatratze für rund 90 Dollar kaufen? Keine Ahnung.

[Link] [via] Photo: Shanghai Bluesun Plastic

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Comment (1)

  1. […] Motor[Das Letzte] Ein Auto ist kein Bett – eine Luftmatratze ändert daran nichtsAutos sind praktisch. Keine Frage. Um von einem Ort an den anderen zu gelangen, sind sie genial. […]

Antwort schreiben