[Apps] Netatmo: Digitale Wetterstation für iPhone soll weltweites Netzwerk spannen

27. September 2012 | by TechFieber.de

apps netatmo apple iphone wetterstation

Die „Urban Weather Station“ ist eine Wetterstation der neuesten Art: Zu den beiden Mess-Stationen (eine im Haus, eine im Freien) gehört eine iOS-App, so dass man die „persönliche Wetterstation“, wie sie der Hersteller Netatmo nennt, mit iPhone, iPad oder iPod Touch steuern kann. Und damit nicht genug: Netatmo möchte ausserdem, dass die Daten, die mit den Geräten gewonnen werden, in ein weltweites Netzwerk einfliessen, das helfen soll, Wetter und Luftqualität global zu überwachen.

Die Urban Weather Station soll ihren Besitzer rundum mit Informationen versorgen – daher besteht das System aus einer Messeinheit für den Ausseneinsatz und einer für die Verwendung im Innenbereich. Beide versenden die Daten, die sie sammeln, per WiFi; abrufen kann der Benutzer sie per iPad, iPhone oder iPod Touch.

Besonderen Wert legt man bei Netatmo darauf, dass die Wetterstation als Innovation auch die Luftqualität innerhalb der eigenen vier Wände misst. Zu den Werten, die erfasst werden, zählen Temperatur, Luftdruck und – feuchtigkeit, Lautstärke und CO2-Belastung. Überschreitet man hier ein kritisches Niveau, das der Nutzer persönlich definiert hat wird eine Warnmeldung an das iOS-Kontrollgerät geschickt.

Luftqualität und Wetterbedingungen seien für die Stadtbewohner überall auf der Welt täglich von Bedeutung, meint Netatmo-CEO Fred Potter – und das System helfe seinen Nutzern nicht nur dabei, sich im eigenen Wohnbereich wohler zu fühlen, sondern auch dabei herauszufinden, wann man sich am besten Aktivitäten im Freien widmet und wann es angezeigt ist, beim Weg zur Arbeit aufs Auto zu verzichten.

Gerade in Grossstädten funktioniert dies aber erst dann wirklich richtig, wenn die Informationen möglichst vieler Nutzer mit einander verknüpft werden und so ein Gesamtbild entsteht – daher werden die Wetterdaten online gespeichert, um Meteorologen, Umweltaktivisten Wissenschaftlern und Stadtbewohnern ein fundierteres Wissen zu vermitteln, wie das Klima in einer Stadt funktioniert.

Der Preis für das System mit den beiden Stationen aus Aluminium beträgt rund 170 Franken; die dazugehörige App ist gratis erhältlich. Eine Android-Variante soll bereits in Vorbereitung sein.

http://www.netatmo.com/de-DE/

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Kommentare (2)

  1. […] dazu: techfieber.de Bewerten:Share this:TwitterFacebookStumbleUponE-MailDruckenGefällt mir:Gefällt mirSei der Erste […]

Antwort schreiben