[People@IFA] Ganz groß rauskommen

4. September 2012 | by Mathias Rittgerott

People at IFA - Ganz groß rauskommen

Christian Sinatra spielt sich die Finger wund. Von morgens bis abends sitzt er für Samsung auf einem kleinen Würfel, so hoch wie ein Stuhl im Kindergarten, und kurvt und ballert, was das Zeug hält. Er daddelt auf seinem Smartphone und guckt dabei auf eine Fernsehmattscheibe.

Sie spielen hier, und die Messebesucher schauen zu?
Nein, die Besucher dürfen auch spielen. Vielleicht  sogar mal 30 Sekunden, länger nicht. Das ist hier keine Spielecke. Wir wollen unser Produkt zeigen.

Und das wäre, das Produkt?
Dieses kleine Kistchen am Fernseher. Das überträgt das Bild vom Smartphone auf den großen Bildschirm. Ich kann das Bild der Kamera sehen. Ich habe Vollbildinternet. Und…

… junge Besucher interessieren sich für die Spiele? Autorennen und ballern.
Bis 20 Jahre stimmt das. Die wollen Spiele natürlich möglichst groß sehen.

Damit die jungen Zuschauer nichts zu lästern haben, trainieren Sie bestimmt daheim viel.
Nö, ich spiele höchstens eine Stunde in der Woche. Ich kicke lieber.

_________________________
people_at_IFA 11 logo banner

Eine Übersicht aller Kurzporträts aus unserer Reihe people@IFA findet ihr hier. Und eine Gesamtübersicht aller Artikel zur IFA bei TechFieber gibt es hier.

Foto: Eric Vazzoler / Zeitenspiegel

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben