[IFA] „Famibot“-Roboter hütet dein Haus samt Haustier (Video)

4. September 2012 | by Sachiyo Tanaka

“Famibot” rollt vom Wohnzimmer in die Küche, reckt den Hals und dreht den Kopf. Am 30 Kilometer entfernten Flughafen kann sich sein besorgter Besitzer vor dem Start in die Ferien davon überzeugen, dass er den Herd tatsächlich ausgeschaltet hat.

Denn das, was der ins heimische WLAN-Netzwerk eingebundene Home Service-Roboter sieht, wird auf das Smartphone des Eigentümers übertragen. „Famibot“ verschickt auch eine SMS, wenn sich in der verlassenen Wohnung etwas bewegt, ermöglicht seinem Herrchen die Kommunikation mit anwesenden Personen, schlägt Alarm, wenn er Rauch riecht, schaltet Licht oder Heizung ein und aus oder liest die neuesten Nachrichten aus dem Internet vor.

Und wenn sein Akku schwach wird, fährt er schnell zurück in seine Ladestation. Ecovacs Robotics zeigt die in China gebauten Prototypen neben den bewährten Staubsauger-Robotern und der zweiten Generation der Fensterputz-Roboter auf der IFA 2012. Im nächsten Jahr sollen sie auf den Markt kommen und weniger als 1000 Euro kosten, so Executive General Manager Harald Köhler.

 

Ecovac ist bei der IFA zu finden Halle 8.1, Stand 208

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben