[People@IFA] Unterm Helm versteckt

3. September 2012 | by Mathias Rittgerott

Zum Glück hat Insa Roem, 20, ihren Helm noch nicht vor das Gesicht gezogen. Noch fallen ihre Locken auf ihre Schultern, noch lächelt sie. Ganz schön sperrig, was sich Kostümbildner für Messen einfallen lassen. Mädchen zum Roboter umgestalten. Unmöglich! Warte Insa, erst noch ein paar Fragen…

Bevor Sie zum Roboter mutieren. Wie fühlen Sie sich?
Das Kostüm ist schon gewöhnungsbedürftig. Unbequem. Es drückt ein bisschen gegen den Kehlkopf. Schwer ist es zum Glück nicht. Es ist aus Schaumstoff.

Die Haare leiden!?
Das ist nicht so schlimm.

Sehen Sie unter dem Helm überhaupt was?
Durch den Atemschlitz kann ich nach unten schauen. Dann sehe ich den Boden. Und ich kann durch eines der Roboteraugen schielen.

Was soll die Maskerade?
Ich bin das Maskottchen von Haier.

Noch sind Sie ja ein recht kleiner Roboter. Gerade mal auf Augenhöhe mit einem Mensch. Wollen Sie mal ein großer Roboter werden?
Nein. Chemikerin. Ich studiere in London.

_________________________
people_at_IFA 11 logo banner

Eine Übersicht aller Kurzporträts aus unserer Reihe people@IFA findet ihr hier. Und eine Gesamtübersicht aller Artikel zur IFA bei TechFieber gibt es hier.

Foto: Eric Vazzoler / Zeitenspiegel

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben