[People@IFA] Geht Ford jetzt baden?

3. September 2012 | by Mathias Rittgerott

People at IFA - Geht Ford jetzt baden

Das ist doch ein Missverständnis! Jan Schroll ist von Ford und sitzt in einer großen, weißen Badewanne. Und das im Anzug. Stellt Ford jetzt auch Weiße Ware her? Oder wollten seine Chefs Schroll auf eine Autoschau schicken und er ist falsch abgebogen? Jetzt muss er das ausbaden.

Das Badewasser gut temperiert? Oder sitzen Sie in einem Konzeptauto?
Das ist das Cockpit eines Ford der Zukunft. Das wird bald so gebaut. Wir zeigen Sync und My Ford tough. Damit kann man Smartphone und Tablett besser mit dem Auto verbinden und per Sprache steuern…

My Ford meets I phone… Was sagt Siri dazu?
Nichts sagt die. Siri ist Online, ohne Netzzugang geht nichts. Ford hat die Rechenpower im Auto. Im B Max und Focus Electric.

Was verkaufen Sie besser? Diese IFA-Technik oder die IAA-Autos?
Ob ich Autos verkaufen könnte, weiß ich nicht. Ich kenne die technischen Details, aber verkaufen? Ich bin Entwicklungsingenieur und komme aus der Technikecke. Da rede ich natürlich gern über Sync und My Ford.

Schön, aber die Besucher schalten schnell von IFA auf IAA um. Da fotografiert wieder jemand den Kofferraum. Halten Sie ihn auf!
Ach, Viele schauen die Autos an. Die beiden Modelle sind ja auch brandneu.

_________________________
people_at_IFA 11 logo banner

Eine Übersicht aller Kurzporträts aus unserer Reihe people@IFA findet ihr hier. Und eine Gesamtübersicht aller Artikel zur IFA bei TechFieber gibt es hier.

Foto: Eric Vazzoler / Zeitenspiegel

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben