Therapik: Mit Hitze gegen Insektenbisse

1. September 2012 | by Dieter Jirmann

therapik
Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob Therapik wirklich das erste Gerät seiner Art ist, aber da es in der Blogosphäre allen Ortens schallt, dass es tatsächlich hilft, bittesehr: Hier ist eine funktionierende Hilfe gegen Insektenstiche.

Therapik wirkt vom Äußeren her so, als habe sich jemand aber ganz schwer von frühen Star Trek-Episoden inspirieren lassen, und bietet im Inneren im Wesentlichen einen Heizmechanismus.

Der wiederum erwärmt die Spitze des Geräts, die man auf die schwellende, juckende Stichwunde halten soll. Insektengifte nämlich, so heißt es, sind thermolabil, was bedeutet, dass sie sich bei Erhitzung auflösen und mithin der Juckreiz verschwindet.

Kostet 13 Dollar und in weitgehend insektenfreien jahreszeiten kann man ja imemr noch so tun, als ahndele es sich um eine Strahlenpistole.

[Link] [via]

Antwort schreiben