[People@IFA] Echte Handarbeit

1. September 2012 | by Mathias Becker

Wo sie auftauchen, bildet sich schlagartig eine Menschentraube: Nhu-Tho Lee und Vo Tran von „Berlin Sushi“ versorgen Geburtstagspartys und Großveranstaltungen mit den edlen japanischen Häppchen. Auch bei „Showstoppers“, einer Pressepräsentation neuer, innovativer Produkte haben sie alle Hände voll zu tun.

Der Herr, der hier eben war, hat sich zwei Sushimi neben seinen Schweinebraten legen lassen. Müssten sie da nicht streiken?
N.-T. L.: (verzieht das Gesicht) Eigentlich macht man das nicht. Die Geschmäcker passen ja gar nicht zusammen! Aber hier muss alles so schnell gehen, da sind wir nicht so streng.

Wie viel Sushi machen Sie den hier in den paar Stunden?
Einen Teil bringen wir mit, sonst würden wir ja gar nicht nachkommen. Heute gehen hier bestimmt 1000 Stück über den Tresen: Sushimi, California inside-out, verschiedene Sorten Maki, Nigiri mit Lachs, Thunfisch oder Garnelen.

Ganz schön anstrengend, oder?
Ja, aber weil Sushi so beliebt ist, haben wir meist auch recht schnell Feierabend. Wenn alles weg ist, ist eben alles weg.

_________________________
people_at_IFA 11 logo banner

Eine Übersicht aller Kurzporträts aus unserer Reihe people@IFA findet ihr hier. Und eine Gesamtübersicht aller Artikel zur IFA bei TechFieber gibt es hier.

Foto: Anselm Kissel

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Comment (1)

Antwort schreiben