[IFA] Gestatten, Ativ! Samsung stellt seine neue Windows-8-Familie vor

1. September 2012 | by TechFieber.de

Samsungs Smartphone für Windows Phone 8 heißt Ativ S

Ativ also. So heißt die neue Geräte-Familie mit Windows 8, zu der Samsung neben klassische Tablets auch Hybrid-Tablets und ein Smartphone stellt. Die Hybrid-Tablets mit abnehmbarer, magnetisch haftender Tastatur heißen Ativ Smart PC und haben ein 11,6-Zoll-HD-Display. Im Inneren stecken ein Atom-Prozessor der nächsten Generation und zwei Gigabyte (GB) RAM.

Die Pro-Version des Ativ Smart PC wird mit Full-HD-Display, Core-i5-Prozessor und vier GB RAM ausgeliefert. Beide Hybriden sind mit der von Galaxy-Geräten bekannten Technologie für drucksensitive Stiftbedienung (S Pen) ausgerüstet.

Auch auf dem 8,9 Millimeter dünnen und 570 Gramm leichten Ativ Tab läuft Windows 8. Die Kompatibilität zu Druckern, Scannern, Fernsehern oder anderen Peripheriegeräten will Samsung unter anderem mit USB- und Mini-HDMI-Schnittstellen sicherstellen. Der große Akku hat eine Kapazität von 8200 Milliamperestunden (mAh).

Samsungs Smartphone für Windows Phone 8 heißt Ativ S. Das 8,7 Millimeter dünne Gerät ist mit einem 2300 Milliamperestunden (mAh) starken Akku, Acht-Megapixelkamera und NFC ausgestattet. Als Prozessor arbeitet hinter dem 4,8 Zoll großen HD-Super-Amoled-Display ein 1,5 Gigahertz schneller Prozessor.

Auch ein Series-9-Ultrabook mit Windows 8 wird es geben. Auf die Steuerung per Handzeichen sollen sich die All-in-one-PCs AIO der Serie 7 und 5 mit Windows 8, Core-i-CPUs sowie Full-HD-Displays verstehen. Beim Lesen am Bildschirm kann eine Seite so zum Beispiel mit einer Handgeste umgeblättert werden.

16 Megapixel, 21faches Zoomobjektiv mit Bildstabilisator und Android 4.1 (Jelly Bean): Das sind die Eckdaten einer neuen Samsung-Kompaktkamera, die gleichzeitig Smartphone ist. Der rund zwei Zentimeter dicke und 305 Gramm schwere Gerätezwitter mit 4,8-Zoll-Display namens Galaxy Camera kommt in einer UMTS- und einer LTE-Version. «Man kan die Kamera mit Sprachbefehlen steuern», erklärte Samsung-Markendirektor Stephen Taylor bei der Vorstellung des Kamerahandys. Filme werden in Full-HD und auf Wunsch in Zeitlupe aufgenommen.

Die Kamera kann Aufnahmen auch automatisch auf Internetservern sichern. Bei der sogenannten Share-Shot-Funktion lassen sich für ein Bild gleich mehrere Empfänger einstellen. Die Rechenarbeit leistet ein 1,4 Gigahertz schneller Vierkernprozessor. Der CMOS-Sensor (1/2,3 Zoll) der Kamera ist hintergrundbeleuchtet, die Lichtstärke (f) gibt Samsung mit 2,8 bis 5,9 an. Auch WLAN und GPS sind an Bord. Preise und Marktstart für die Neuheiten teilte Samsung noch nicht mit.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben