Google lässt automatische Objekterkennung patentieren

29. August 2012 | by Dieter Jirmann

google glasses

Google hat sich ein Patent auf ein System zur automatischen Objekterkennung erteilen lassen, was erst einmal recht trocken klingt, aber zum Beispiel für Google Glasses eine Reihe interessanter Möglichkeiten eröffnet.

Das System soll nämlich in der Lage sein, mit Hilfe so genannter Feature- oder Merkmals-Vektoren Dinge zu erkennen.

Zu diesen Vektoren könnten zum Beispiel Farben und Bewegungen gehören – diese werden dann mit einem „lernenden“ System abgeglichen, das auf Verzeichnisse mit visuellem Content zurückgreift.

Das klingt ziemlich abstrakt, könnte aber sowohl bei YouTube und eben den Google Glasses zu einer wichtigen Funktion werden, da diese Form der Objekterkennung es zum Beispiel ermöglichen würde, auch ohne menschliches Eingreifen visuellen Content mit Schlagwörtern zu versehen.

Bis zur Anwendung dürfte es zwar noch ein relativ langer Weg sein, aber bis dahin kann man ja schon mal die Phantasie spielen lassen.

[Link] [via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben