[IFA] Eröffungs-Pressekonferenz zur IFA 2012: CE-Messe in Berlin wieder auf Rekordkurs – 3,7 Milliarden Euro Ordervolumen

23. August 2012 | by TechFieber.de

ifa 2012 [IFA] Eröffungs-Pressekonferenz zur IFA 2012: CE-Messe in Berlin wieder auf Rekordkurs - 3,7 Milliarden Euro Ordervolumen

Good News für die globale Tech-Branche aus Berlin: Die IFA verzeichnet gegenüber dem Rekordvorjahr 2011 erneut eine steigende Ausstellungsfläche. Die Messe ist damit auch 2012 weiter auf Wachstumskurs, die Hallenflächen sind wieder ausgebucht – so die wichtigsten Infos aus der heutigen Eröffnungspresskonferenz zur CE-Show.

Desweiteren verlautete aus der Hauptstadt, dass das Flächenwachstum sowohl durch bisherige Aussteller als auch durch neu hinzugekommene Unternehmen getragen wird. Zudem sei die IFA mit einem Ordervolumen von mehr als 3,7 Milliarden Euro das weltweit wichtigste Ereignis für Handel und Industrie, denn schlicsslich werde in Berlin das Weihnachtsgeschäft für Consumer Electronics und Hausgeräte vorbereitet, so die Organisatoren. Mehr Info in der Pressemitteilung nach dem Break.

Deutscher Markt mit anhaltendem Wachstum

Die Märkte für Consumer Electronics und Hausgeräte wachsen kontinuierlich. „Innovative Produkte, Systeme und Lösungen,
die auf der IFA im Mittelpunkt stehen, sind dabei die Garanten für Wachstum. Innovationen führen zu Veränderungen, die die Märkte treiben. Hier trifft die IFA exakt die Anforderungen der Märkte. Als Veranstalter blicken Messe Berlin und gfu zuversichtlich auf eine herausragende IFA 2012“, erklärt Hans-Joachim Kamp, gfu Aufsichtsrat und ZVEI-Vizepräsident. „Mit einem Plus von mehr als vier Prozent bei Consumer Electronics und einem Plus von drei Prozent bei Hausgeräten prognostizieren wir für das Gesamtjahr 2012 einen positiven Geschäftsverlauf in Deutschland. Dies ist in Anbetracht des gesamtwirtschaftlichen Umfelds, das von der Schuldenkrise geprägt ist, ein herausragendes Ergebnis. Die IFA wird den Märkten weitere signifikante Impulse geben.“

IFA: richtiger Ort zur richtigen Zeit

Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin: „Die IFA wächst. Für Handel und Industrie findet sie zum besten Zeitpunkt im Jahr statt, um sich auf die Hauptsaison vorzubereiten. Mehr denn je fokussiert die Industrie ihre Innovationen und Produkteinführungen auf die IFA.“

Jens Heithecker, IFA-Direktor: „Wir entwickeln die IFA Jahr für Jahr mit dem Handel und der Industrie weiter, bauen auf dem Erfolg auf und haben damit allen Grund, Berlin voller Optimismus erneut zur globalen Hauptstadt der digitalen, vernetzten Welt zu machen.“

IFA International Keynotes

Die Veranstaltungsreihe der IFA International Keynotes ist bekannt als globale Bühne der Top-Manager und ein großes Highlight für das IFA-Fachpublikum und die internationalen Medien der IFA: Globale Top-Manager referieren bei den IFA International Keynotes über brandaktuelle Themen,Branchentrends und Strategien: Wie sehen die Standards der Zukunft aus? Wohin entwickelt sich die digitale Welt?

Am Freitag, 31. August, um 10.30 Uhr, wird Minoru Usui, Präsident von Seiko Epson Corporation, die Herausforderungen, denen sich Technologie-Unternehmen in einer sich rasch verändernden Welt stellen müssen, erläutern. Sein Vortrag wird Einblick geben, wie bei Erhalt von Wertevorstellungen gleichzeitig die Umsetzung einer technologischen Revolution möglich ist.

In diesem Jahr stehen fünf Keynotes von international bekannten Persönlichkeiten auf dem Programm.

Phil Rogers, Präsident, HSA Foundation and Corporate Fellow, AMD, wird am Freitag, 31. August, um 15 Uhr, über dienächste Ära von Computern sprechen: Die IT-Industrie lebt von Veränderung. Während einige denken, die Branche bewege sich zu schnell, geht es anderen zu langsam. Phil Rogers, Präsident der HSA-Stiftung und AMD Corporate wird auf die nahe und ferne Zukunft des Computing eingehen. Seine Rede wird begleitet von innovativen Technologie-Demos und gewährt so erste Ausblicke in die Zukunft.

Digitalisierung hat fast jeden Aspekt von Musik verwandelt: die Komposition, das Entdecken, das Teilen und Erleben. Bracken P. Darrell, Präsident Logitech, präsentiert am Samstag, 1. September, um 10.30 Uhr, wie sich die digitale Musikindustrie verändert hat und wie sie sich revolutionieren möchte. Fokussiert werden der Umgang mit Musik und das individuelle Erleben von Musik in einer vernetzten, digitalen Welt.

Corporate Präsident, Acer Inc., Jim Wong, stellt am Sonntag, 2. September, um 10.30 Uhr, Acers innovative Entwicklungen und Visionen vor: Daten-und Sprachkommunikation konvergieren und alle Informationen sind mobil abrufbar. Lassen sich Informations- und Kommunikationstechnologien vereinen?

Noel Lee, Founder and CEO, Head Monster, Monster Inc. erläutert am Sonntag, 2. September, um 15 Uhr, wie neue Technologien den guten Klang zurückerobern. Mit dem „Beats™ by Dr. Dre ™ Kopfhörer-Sound“ gelang es Noel die
Klangleistung von Kopfhörern neu zu definieren. Es geht um Mode, Musik, Mobilität und Lifestyle und die Vision smarten Sounds.

Internationaler Medienkongress
medienpolitik@IFA am 3. und 4. September im ICC Berlin
Medien- und netzpolitische Themen haben ihren festen Platz
auf dem Internationalen Medienkongress Berlin und damit im
Rahmen der IFA. medienpolitik@IFA richtet sich gleichermaßen
an die Besucher der IFA und an die Teilnehmer des
Internationalen Medienkongresses und schlägt die thematische
Brücke zwischen der Consumer Electronics Industrie und
der Medienwirtschaft und -politik. Das Veranstaltungsformat
medienpolitik@IFA, das im Rahmen des Internationalen
Medienkongresses bereits seit 2007 stattfindet, hat sich
zum Jour Fixe der IFA und zu einer wichtigen Plattform des
medienpolitischen Diskurses entwickelt. Der Internationale
Medienkongress, eine Veranstaltung des Medienboard Berlin-
Brandenburg, versammelt jedes Jahr die wichtigsten Akteure
der konvergenten Medienwelt in Berlin zu einem der größten
Branchentreffen Europas. Präsentiert wird der Medienkongress
von der MEDIENWOCHE@IFA. Sieben Tage lang versammelt
die MEDIENWOCHE unter dem Motto „Where Content meets
Technology“ die IFA, den Internationalen Medienkongress,
den Publizistengipfel M100 sowie zahlreiche Veranstaltungen
und Medien-Events unter einem Dach. Das Leitthema des

Internationalen Medienkongresses 2012 heißt „Digitale Werte“.
Das vollständige Programm, weitere Informationen und Tickets
unter www.medienwoche.de.

IFA TecWatch
Für technikbegeisterte IFA-Besucher, Journalisten, Experten
und Entscheider aus Industrie und Handel ist die Messehalle
11.1 eine unverzichtbare Station ihres Messerundgangs:
Hier zeigt IFA TecWatch die Technologien für die Märkte von
heute und morgen. Wer wissen möchte, wie die Zukunft der
Consumer Electronics – hier erblickte der mp3-Player die
Weltöffentlichkeit – und der Home Appliances aussieht, findet in
diesem hochkarätigen Teil der IFA viele spannende Antworten
und zukünftige Geschäftsideen.
Besonderes Highlight im IFA TecWatch ist die Sonderschau E-
Haus, das Modell einer komplett vernetzten Wohnumgebung.
Der ZVEH präsentiert mit ZVEI und VDE exemplarisch
das Leben im Smart Home. Besucher erfahren hier, was
mit zukunftstauglicher Technik heute schon machbar ist:
Strom sparen, das Haus überwachen, wichtige Funktionen
fernsteuern, komfortabel Medien verteilen.
Das IFA TecWatch Forum im Zentrum der Ausstellungshalle
ergänzt die Exponate zudem mit einem hochkarätigen,
einzigartigen Programm an Fachvorträgen und Panel-
Diskussionen.

TedX erstmals bei der IFA
Die TEDxBerlin-Konferenz gibt unter dem Motto Future 3.0
einen Überblick über die verschiedenen Entwicklungen der
digitalen Gesellschaft. Redner präsentieren ihre Ideen zur
Gesellschaft der Zukunft, deren Lebenswirklichkeit und den
Chancen und Risiken innovativer Kommunikation. Mit dabei
sind u.a. Raul Rojas, Professor der Freien Universität Berlin
für Informatik und Artificial intelligence und René Schuster,
CEO von Teléfonica Germany. Mehr Informationen unter
www.tedxberlin.de

branchenforum@IFA
Zur IFA 2012 starten gfu und Messe Berlin sowie ihre
Partnerverbände BVT, VDE, ZVEH und ZVEI ein neues
Veranstaltungsformat – branchenforum@IFA. Das Auftaktthema
des branchenforum@IFA lautet: „Vom Smart Home zum Smart
Business“. Smart Home ist in aller Munde. Verschiedenste
Produkte lassen sich heute in Netzwerke einbinden und
schaffen vielfältige neue Möglichkeiten im privaten Wohnumfeld
und darüber hinaus. Die neuen Nutzungsszenarien werfen

Fragen auf, denen sich die Entscheidungsträger der Branchen,
die sich mit Smart Home-Anwendungen beschäftigen,
regelmäßig stellen müssen. Auf dem branchenforum@IFA
werden Fachleute aus Industrie, Handwerk und Handel
die Fragen diskutieren und darauf Antworten geben. Das
branchenforum@IFA findet am Sonntag, 2. September 2012,
von 11:00 bis ca. 13:30 Uhr in der IFA Red Lounge statt.

IFA iZone und IFA eLibrary mit größeren Flächen
Die noch jungen Segmente IFA iZone für alles rund um
Smartphones und Tablet-PCs sowie IFA eLibrary für den Markt
und das Umfeld der eBooks, erfreuen sich auch in diesem Jahr
eines gesteigerten Interesses. Die erhöhte Nachfrage führte zu
zwei weiteren Hallen.

IFA-Entertainment im Sommergarten
Volles Programm im IFA-Sommergarten: 2012 finden im IFA-
Sommergarten Open-Air Konzerte von Xavier Naidoo, Helge
Schneider und den Neuen DeutschPoeten mit Bendzko, Max
Herre & Freunde, MIA, Marsimoto, The Koletzkis und Tiemo
Hauer statt. Zahlreiche Kochshows, Autogrammstunden, Stars
und Sternchen im IFA-Sommergarten-Tagesprogramm und
auf den Bühnen der IFA-Aussteller ergänzen das IFA Konzert
Line-Up. Den perfekten Überblick bei so viel Shows und
Entertainment bietet der gemeinsam erstellte Programmführer
mit TV-Spielfilm.

Trends der Branchen
Die IFA zeigt das ganze Neuheitenspektrum aus der
innovativen und dynamischen Consumer Electronics Industrie.
Immer größere TV-Bildschirme mit gestochen scharfen Bildern
und brillanten Farben, 3D mit und ohne Brille, attraktive
Heimkino-Lösungen mit perfektem Bild und hervorragendem
Sound, flache, leichte, leistungsfähige, schnelle Ultrabooks,
Tablet-PCs und Smartphones stehen auf der Geräteseite
im Fokus. Dazu kommt die Vernetzung von immer mehr
Gerätearten aus den Sparten CE-, IT und TK, daheim und
unterwegs.

Zum fünften Mal werden sich die Top-Marken der Consumer
Electronics- und der Elektro-Hausgeräte-Industrie zur
IFA 2012 vom 31. August bis 5. September gemeinsam
umfassend unter dem Berliner Funkturm präsentieren. Die
aktuellen Hausgeräte machen das Leben im Haushalt nicht
nur leichter und schöner, sie geben auch Lifestyle-Trends wie

gesundes Kochen, Wellness oder effiziente Energienutzung
und Ressourcenschonung vor. Bedienkomfort, intelligente
Technologien und natürlich exzellentes Design sind die
herausragenden Kennzeichen moderner Elektro-Hausgeräte
und Elektro-Kleingeräte der führenden Hersteller.

Ticketpreise
Im Vorverkauf bis zum 30. August
Tageskarte
11,00 EUR

An der Kasse vom 31. Aug. bis 5. Sept.
Tageskarte
15,00 EUR
Family-Ticket
31,00 EUR
Schüler-Ticket
6,50 EUR
Happy Hour Ticket 9,00 EUR

Das Family-Ticket gilt für 2 Erwachsene mit bis zu 3 Kindern unter 18
Jahren. Das Happy-Hour -Ticket gilt täglich ab 14 Uhr.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben