[Mobile] Studie: 7 von 10 Handys inzwischen Smartphones – Durchschnittspreis 342 Euro

21. August 2012 | by Silvia Kling

[Mobile] Studie: 7 von 10 Handys sind inzwischen Smartphones

Das Smartphone-Fieber krassiert weiter in Deutschland: Gut 70 Prozent der Mobiltelefone, die dieses Jahr in Deutschland verkauft wurden und noch werden, sind Smartphones – so zumindest eine Studie des Marktforschungsinstituts EITO.

Demnach werden in diesem Jahr 23 Millionen Smartphones verkauft. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 43 Prozent mehr Smartphones verkauft. Der Durchschnittspreis in Deutschland liegt bei 342 Euro.

In zwei Jahren, so die für den Tech-Lobby-Verband Bitkom erstellte Prognosen, werden herkömmliche Mobilfunkgeräte ohne Bildschirmsteuerung nur noch zehn Prozent des Absatzes ausmachen. Noch deutlicher werden die Umbrüche auf dem Handy-Markt bei Betrachtung der Umsatzentwicklung.

Den Bitkom-Prognosen zufolge steigt der Umsatz mit Smartphones in Deutschland im Jahr 2012 um 46 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro. Damit entfallen 93 Prozent des Handy-Gesamtmarktes von 8,5 Milliarden Euro auf Smartphones.

Foto: MomentiMedia via FlickR/cc

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben