[IFA] Stream TV Networks zeigt 3D-Fernsehen ohne Brille bei der IFA

16. August 2012 | by Silvia Kling

IFA 3D TV ohne-Brille Ultra-D china fernsehen
Die Autostereoskopie ist weiter auf dem Vormarsch. Will heissen: Glotzen in der dritten Dimension ist bald auch ohne lästige Brillen möglich.

Brillenfreies 3D-Fernsehen ist nicht ganz neu. Bereits in den vergangenen zwei Jahren zeigten etwa der japanische CE-Riese Toshiba und Philips erste Prototypen der neuen 3D-TV-Technik ohne Brille. Nun ziehen aber kleinere Anbieter aus den USA und China nach. So zum Beispiel Stream TV Networks, der Entwickler der brillenfreien 3D-Technologie „Ultra-D“, der gemeinsam mit dem chinesischen TV-Hersteller Hisense zur IFA eine Serie von brillenfreien 3D-Fernsehern zeigen wird, die mit der „Ultra-D“-Technologie ausgestattet sind.

Laut Hersteller werden die Ultra-D-Fernseher in Kombination mit dem SeeCube erhältlich sein. Der SeeCube ist ein Auto-Konverter, der in Echtzeit sowohl 2D als auch stereoskopisches 3D in brillenfreies autostereoskopisches 3D umwandelt. Ultra-D unterstützt nahezu alle Video-Signale, dazu gehören Kabel- und Satellitenfernsehen, Blu-ray-Discs, Xbox- und PS3-Spiele sowie digitale Bilder und Online-Videos, beispielsweise auf YouTube, Hulu und Netflix.

Das erste Produkt, ein brillenfreies 42 Zoll-3D-Display, präsentiert Stream TV Networks auf der IFA 2012. Weitere mit der Ultra-D-Technologie ausgestattete Displays für Smart-TVs, Tablets und Smartphones sind geplant.

Lassen wir uns also mal überraschen, was die Firma im IFA-Gepäck dabeihaben wird. Wir sind auf alle Fälle schon mal gespannt, wie die 3D-Bilder mit dieser neuen Technik vor Ort aussehen werden.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Comment (1)

Antwort schreiben