[GamingFieber] Amazon steigt in Online-Games ein – gründet Entwickler-Studio für Computerspiele (Video)

7. August 2012 | by Alex Reiger

 [GamingFieber] Amazon steigt in Online-Games ein - gründet Entwickler-Studio für Computerspiele Der amerikanische E-Commerce-Riese Amazon.com lässt künftig auch spielen – und hat dafür eigens ein Entwicklerstudio für Computerspiele gegründet. Auch das erste Game ist bereits verfügbar – „Living Classics“ heisst das Social Game, dass über das Sozial-Netzwerk Facebook gespielt werden kann.

„Living Classics“ führt User durch animierte Märchenlandschaften, darunter die von „Alice im Wunderland“. Ziel ist es eine Fuchsfamilie wieder zu vereinen, indem man verschiedene Objekte aufspürt.

Über weitere Spiele von Amazon ist derzeit nichts bekannt. Der Konzern begründet die Geschäftsfelderweiterung damit, dass seine Kunden gern kostenlose „Social Games spielen“ und Amazon ein großartiges „Spieleerlebnis“ bieten könne. Der Markt für Online-Spiele ist hart umkämpft. Die Spielefirma Zynga gilt derzeit als wirtschaftlich angeschlagen.

 

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben