Low-Budget-Daddelmaschine: Android-Spielekonsole Ouya kommt im März 2013 – mit Tegra3-Chip für 99 Dollar

Low-Budget-Daddelmaschine: Android-Spielekonsole Ouya ab März 2013 - mit Tegra3-Chip für 100 Dollar

Aufgepasst, Xbox und PS3 – hier betritt ein ganz neuer Player den Gaming-Ring: Nun ist es raus, die seit einigen Monaten mit Hochspannung erwartete Android-Spielkonsole Ouya wird Anfang 2013, genauer gesagt im März 2013, für 99 Dollar in den US-Handel kommen.

Bereits kurz danach soll die Daddelmaschine mit dem Google-OS auch in Europa erhältlich sein.

Für den vergleichsweise günstigen Verkaufspreis (samt touchpadbestücktem Controller) verspricht der gleichnamige Hersteller ein formschönes Design, 8 Gigabyte internen Flash-Speicher und den Vier-Kern-Prozessor Tegra3 von Nvidia mit einem Gigabyte RAM.

Auch an Anschlussmöglichkeiten mangelt es der Spielkonsole nicht: Ouya verfügt über eine Wlan- und Bluetooth-Schnittstelle, kann via HDMI mit dem Fernseher verbunden und über USB 2.0 angesteuert werden.

Bei der Ouya handelt es sich um eine “hackbare”, Android-basierte Open-Source-Konsole auf der jeder Entwickler mit den entsprechenden Programmierkenntnissen seine Games veröffentlichen kann. Jeder Käufer der Konsole erhält darüber hinaus seine eigene Entwicklerausrüstung

Die Android-Spielekonsole hatte den bisher erfolgreichsten Start eines Projekts bei der Innovations-Web-Platform Kickstarter hingelegt ind wird mittlerweile von mehr als 40.000 Leuten finanziell unterstützt.

 

One Response

  1. weiss nicht 21. Juli 2012

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.