[Science] Stimm-Algorithmen Diagnose zur schnellen Erkennung von Parkinson

5. Juli 2012 | by Dieter Jirmann

voice

Der britische Mathematiker Max Little hat eine Methode gefunden, wie sich die Parkinsonsche Krankheit schnell und ohne großen Aufwand erkennen lässt. Die Symptome lassen sich nämlich offenbar mit Hilfe von Computer-Algorithmen erkennen, die Sprachaufnahmen analysieren.

Das System von Little arbeitet bereits mit einer Genauigkeit von 86 Prozent; für mehr Präzision soll eine Datenbank mit Stimmproben sorgen, die in der nächsten Zeit entstehen soll.

Little arbeitet bereits seit 2003 auf dem Gebiet der Sprachanalyse zu medizinischen Zwecken; durch ein Zusammentreffen mit dem Intel-Mitbegründer Andy Grove, der selbst an Parkinson leidet, wurden die Forschungen an der Krankheit angeschoben.

Die Datenbank ist als selbstständig lernendes System konzipiert, das Stimmprobleme, die auf Grund anderer Krankheiten entstanden sind, ausschließen können soll. Little möchte zunächst 10.000 Stimmaufnahmen per Telefon machen (für Deutschland gibt es leider keine nationale Rufnummer) und hofft, dass sein System in zwei Jahren im klinischen Einsatz getestet werden kann.

[Link] [via]

kopf

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben