[Social Media] Award-CC: Social-Media-Kampagnen bieten gute Chancen – auch für kleine Brands

4. Juli 2012 | by Dieter Jirmann

Social Media Award-cc facebook

Im Rahmen des Award Corporate Communication wird in diesem Jahr zum zweiten Mal auch ein Preis für die beliebteste Social-Media-Kampagne vergeben. Stilgerecht verlaufen Einreichung, Präsentation und Erstauswahl der Preiskandidaten über Facebook.

Während mit dem Award integrierte Kommunikationskonzepte von Unternehmen, Agenturen, Verwaltungen oder Non-Profit-Organisationen gewürdigt werden, soll der Kategorienpreis für Social Media, der in Zusammenarbeit mit der Presseagentur news aktuell verliehen wird, für Aufmerksamkeit für ein Feld sorgen, das noch relativ jung ist. Im letzten Jahr wurden in diesem Rahmen 46 Kampagnen nominiert, und an der Abstimmung beteiligten sich über 8.400 Personen.

Für die zweite Runde sind bis Ende Juni 19 Kampagnen eingereicht worden; die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 27.Juli. Die drei Kandidaten, die bis zum 15. August auf Facebook die meisten Stimmen einsammeln können, kommen in die Schlussrunde. Das endgültige Ergebnis wird am 6.September in Zürich bekanntgegeben.

Award-CC Social-Media

Roland Bieri, Inhaber Bi-Com, Agentur für Communications Marketing, ist Initiator und Veranstalter des Award-CC seit 2004 und sieht in der Einführung der Kategorie Social Media viele Chancen. In der ersten Runde sei die Idee sehr gut angekommen, und es habe sich gezeigt, dass gerade kleinere Marken hier Möglichkeiten hätten: „Nicht die Grösse eines Brands ist entscheidend, sondern die Intensivität, mit der die Community aktiviert wird.“

Hier könnten kleinere Player, die sehr nah an ihren „Fans“ sind durchaus mit Marktführern gleichziehen. Social Media sei bei Kampagnen ein Spezialfall, da nicht das Geld entscheidend sei, sondern die Bereitschaft, sich mit den Plattformen zu beschäftigen und sich ernsthaft mit der Community zu befassen – von daher dürfte auch die laufende Wettbewerbsrunde noch spannend werden.

Zum Thema:

Foto: Goiabarea via Flickr/cc

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben