[Web] Weltwunder à la Google: Nun sind auch die Alpen mit dabei

5. Juni 2012 | by TechFieber.de

Den historischen und den modernen Weltwundern hat Google das World Wonder Project gewidmet, und auch die Schweizer Weltkulturerbestätte Jungfrau-Aletsch wurde dabei berücksichtigt.

Google setzt bei dem Projekt die Technik ein, die auch für Google Street View verwendet wurde; zusätzlich werden zu den Sehenswürdigkeiten 3D-Modelle und YouTube-Videos sowie offizielle Informationen zu den jeweiligen Orten angeboten.

Zum Start des Projektes präsentiert Google 132 „Weltwunder“ aus 18 Ländern, darunter neben der Schweizer Alpenregion Jungfrau-Aletsch auch die prähistorische Kultstätte Stonehenge, die archäologischen Ausgrabungen von Pompeji und die historischen Tempel von Kyoto.

Die Besucher der „World Wonders“-Seite von Google können sich dort entweder durch ein Bilder-Karussell klicken, einfach nur durch eine Weltkarte stöbern oder gezielt nach Themen suchen. Google betreibt das World Wonders Project zusammen mit renommierten Partnern wie der UNESCO, dem World Monuments Fund, Getty Images, Ourplaces und Cyark. Erklärtes Ziel ist es, die Weltkulturerbestätten für alle Menschen zumindest in digitaler Form zugänglich zu machen und für zukünftige Generationen zu erhalten.

Von der Site kann daher auch Unterrichtsmaterialgratis heruntergeladen werden, um etwa im Geographie-Unterricht eingesetzt zu werden. Gleichzeitig können auch die Nutzer dazu beitragen, die „World Wonders“ attraktiver zu machen: Über den Dienst Panoramio können sie eigene Bilder hochladen, die Google bei entsprechender Qualität nutzen könnte. Mit Hilfe von Google+ kann man die Website des „World Wonders Project“ auch online mit seinen Freunden teilen.
Google will das Repertoire an Weltkulturerbestätten in Zusammenarbeit mit der UNESCO und anderen Partnern überall auf der Welt kontinuierlich weiter ausbauen.

Links zum Thema:

http://www.google.com/culturalinstitute/worldwonders/about/

http://www.kleinreport.ch/news/google-world-wonders-project-startet-mit-der-welterbestaette-jungfrau-aletsch-70275.html#

Antwort schreiben