Erstes Interview: Apple-Ceo Cook versucht nicht, Steve Jobs nachzuahmen

30. Mai 2012 | by Alex Reiger

Erstes Interview: Apple-Ceo Cook versucht nicht, Steve Jobs nachzuahmenApple-Chef Tim Cook hat den iPhone-Konzern zwar transparenter gemacht – aber wenn es um künftige Produkte oder die Strategie geht, hält er genauso dicht wie sein legendärer Vorgänger Steve Jobs.

Beim ersten großen Interview seit dem Amtsantritt im vergangenen August gab Cook nur krümelweise neue Informationen Preis. Dazu gehört, dass eine vertiefte Integration von Facebook in die iPhones und iPads möglich ist, Apple sein weitgehend erfolgloses Musik-Netzwerk Ping einstellen könnte und den sprechenden „persönlichen Assistenten“ Siri im iPhone 4S deutlich verbessern will.

Einen großen Zukauf habe Apple gerade nicht im Visier – und kleinere würde Cook so gut es geht verheimlichen.

Cook wurde in der Nacht zum Mittwoch bei der Konferenz D10 des zum „Wall Street Journal“-Netzwerk gehörenden Blogs „All Things Digital“ interviewt. Allen Fragen nach dem nächsten iPhone oder einem möglichen Apple-Fernseher,

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben