Netbooks: Billiger und ohne Lüfter

Die nächste Intel-Atom-Prozessorgeneration könnte dem schwindenden Netbook-Markt neues Leben einhauchen. Sobald nämlich die Stromsparchips der Cedar Trail Klasse verfügbar werden, kommen Hauptprozessor und Grafik eines Kleinstnotebooks zusammen mit 5 Watt pro Stunde aus.

Das bedeutet nicht nur längere Batterielaufzeiten bei niedrigeren Kosten und Gewicht, sondern auch weniger Abwärme. Daher sollten die Hälfte der praktischen Kleinkrechner zukünftig ohne Lüfter auskommen, was sie leiser, robuster und preisgünstiger machen sollte. Mit diesen Zusatzvorteilen könnten Netbooks tatsächlich noch mal attraktiver werden.

[Link]

No Responses

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.