Infineon-Boss Peter Bauer verzichtet aus gesundheitlichen Gründen auf Chefsessel

14. Mai 2012 | by TechFieber.de

Infineon-Boss Peter Bauer verzichtet aus gesundheitlichen Gründen auf ChefsesselDer Chef des Halbleiterherstellers Infineon Technologies tritt zurück. Peter Bauer werde zum Ende des laufenden Geschäftsjahres aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand ausscheiden, teilten die Neubiberger am Sonntag mit. Nachfolger soll zum 1. Oktober 2012 Reinhard Ploss werden, der bisher im Vorstand für Produktion, Entwicklung und Technik sowie Personal zuständig ist.

Bauer leide an Osteoporose, hieß es in der Mitteilung weiter. Er habe sich in den vergangenen Jahren bereits mehrere Brüche der Rückenwirbel zugezogen. Wegen des sich jüngst deutlich verschlechterten Krankheitsbildes habe sich Bauer nach reiflicher Überlegung nun zu diesem Schritt entschlossen und den Aufsichtsrat über seine Entscheidung informiert.

‚DIESE ENTSCHEIDUNG FÄLLT MIR SEHR SCHWER‘

„Diese Entscheidung fällt mir sehr schwer, wird der Vorstandschef in der Mitteilung zitiert.“ „Infineon mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist mir in den vielen, so ereignisreichen Jahren sehr ans Herz gewachsen. Wegen des ungewissen Verlaufes meiner Krankheit habe ich mich jedoch aus Verantwortung gegenüber meiner Gesundheit, meiner Familie und gegenüber dem Unternehmen zu diesem Schritt durchgerungen.“

Bauer begann seine Laufbahn 1985 bei Siemens <SIE.ETR> im Bereich Halbleiter. Er begleitete dessen Ausgründung in die Infineon Technologies AG und den anschließenden Börsengang im Jahre 2000 bereits als Mitglied des Vorstandes. Im Juni 2008 wurde er CEO des Gremiums.

PLOSS IM VORSTAND SEIT JUNI 2007

Ploss ist seit mehr als 25 Jahren im Unternehmen tätig. Nach führenden Positionen in Entwicklung und Fertigung hat er der Mitteilung zufolge als Leiter der Bereiche Automotive und Industrie die Basis für den größten Teil des heutigen Umsatzes gelegt. Ploss gehört dem Infineon-Vorstand seit Juni 2007 an.

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben