Neues Modell: iPhone-Dock mit Mikro und Lautsprecher

19. April 2012 | by Dieter Jirmann

dock

Mittlerweile hat sich Kickstarter hat zu zu einem Ort gemausert, an dem wirklich interessante technische Ideen zu finden sind.Und der Mechanismus „Publizierung bei Kickstarter – Verbreitung durch Tech-Blogs – Finanzierung durch Crowd-Funding“ funktioniert so gut, dass die Mäkler, die nicht wissen, was “neue Business-Modelle” sein könnten, sich das ruhig mal anschauen sollten.

So viel als allgemeine Vorbemerkung – mal sehen, ob das System auch bei LIL KIKR klappt.

Da ist der Anspruch, ein iPhone-Dock zu kreieren, das dezente Dimensionen mit zusätzlichen Funktionen kombiniert, konkret: mit integriertem Lautsprecher und Mikrophon.

Der Lautsprecher verstärkt das Gehörte auf bis zu 10 dB, was bedeutet, dass man sich ruhig ein Stück weit von seinem iPhone entfernen kann; und wer Freund des klassischen Apple-Designs ist, wird an dem Gerät auch nichts Störendes finden.

LIL KIKR soll in der Funding-Phase 50 Dollar kosten; wenn’s gut läuft, wir das Dock im Juni ausgeliefert.
[Link]

dock2

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben