Badewannen-Tablet: Im Badeschaum die Emails checken

18. April 2012 | by Dieter Jirmann

tablet

Da ein immer größer werdender Teil der Menschheit meint, man müsse ständig ein Tablet mit sich herumschleppen, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis ein speziell fürs Badezimmer gedachtes Gerät auftaucht.

Das nennt sich passend Meopad AQUA und wird für Ende des Monats für den japanischen Markt angekündigt.

Wer (wie die Dame im Bild) meint, dass die Tablet-Nutzung nach dem Einschäumen erst so richtig Spaß macht, und sich das AQUA zulegen möchte, bekommt ein ansonsten recht unspektakuläres Android 2.3-Gerät: 5MP-Kamera hinten, 1,3MP-Kamera vorne, WiFi, Bluetooth und – fürs Badezimmer natürlich unverzichtbar – GPS sind an Bord, und wer mag, kann auch den 1Seg-TV-Tuner nutzen.

Das Display misst 7 Zoll, hat eine Auflösung von 1.024 x 600 und einen HDMI-Mini-Ausgang. Ansonsten wird mit einer 1GHz-CPU, 512MB RAM, 8GB Speicher und 6 Stunden Akku-Betrieb nichts wirklich Berauschendes geboten – aber viellicht ist das Gerät ja absichtlich eher sparsam (und hoffentlich auch entsprechend billig) gehalten, damit das Geschrei nicht allzu groß ist, wenn es sich dann als vielleicht doch nicht so badezimmertauglich erweisen sollte …

[Link] [via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben