[IFA] Ausverkauft: CE-Messe IFA 2012 steuert erneut auf Rekordjahr zu

14. April 2012 | by TechFieber.de

IFA 2012 Miss IFA press-conference

Good News für die globale Consumer-Electronics-Branche aus dem (sonst eigentlich sonnigen) Dubrovnik: Der Unterhaltungselektronik-Sektor brummt und die CE-Messe IFA, ihres Zeichens das größte Hightech- und Entertainment-Schaulaufen des Planten, steuert auch in 2012 wieder auf ein Rekordjahr zu.

Im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz in Kroatien gaben die Messe-Organisatoren heute in Dubrovnik bekannt, dass sich „die Innovationsdynamik und damit die Erfolgs- und Wachstumsstory der IFA immer weiter fortsetzt“. Will heissen: Die IFA 2012 ist bereits schon wieder ausverkauft.

.
Gute Stimmung in der CE-Branche
Laut den Messeveranstaltern gfu und Messe Berlin soll eine „nie gekannte Innovationsdynamik“ ebenso bei Herstellern wie Handel für Optimismus sorgen. „Mit ihrem beispiellosen Erfolgskurs ist die IFA für die Positionierung von Produktneuheiten von globaler Relevanz und unverzichtbar – mit dieser Begründung kündigen die Veranstalter an, dass die IFA 2012 erneut bereits überbucht ist.

IFA 2012 global press-conference

„Marktwachstum und innovative Technik- und Produkttrends bilden ein positives Umfeld für die IFA 2012. Die zentrale Herausforderung für Industrie und Handel besteht 2012, in dem Wandel von der Wertevernichtung hin zur Werteorientierung. Die IFA kann dabei als bedeutendster Marktplatz und Treffpunkt der Branchen einen wesentlichen Beitrag zum gemeinsamen Verständnis leisten mit dem Ziel Mehrwert statt Preis.“, so Rainer Hecker, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu- Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik.

Jürgen Boyny, Global Director, Consumer Electronics GfK Retail and Technology, zur Marktentwicklung: „Die Märkte für Consumer Electronics und Hausgeräte wachsen weltweit seit 2010. Die Prognose für 2012 zeigt ein globales Wachstum um 3 bis 5 Prozent. Wachstum gibt es in den „Emerging Markets“ und Wachstum kommt durch Innovationen, also die neuen Produkte der IFA. Wachstumstreiber sind dabei Tablet-PCs, Smartphones und – wenn auch mit geringerer Dynamik als in den Jahren zuvor – LCD-TV, in starkem Maße gestützt durch LED-TV, 3D und Smart TV.“

IFA wächst weiter

Dr. Christian Göke, Geschäftsführer Messe Berlin: „Dass sich 140.000 Fachbesucher und über 6.000 Journalisten rund um die Consumer Electronics und Home Appliances Welt in Berlin treffen, ist weltweit einmalig. Die Wachstumsstory bleibt, die Innovationsdynamik bleibt, der Erfolg der IFA setzt sich fort.“

In diesem Jahr wird es auch wieder den Sonderbereich „IFA Tech Watch“ geben – IFA-Gängern erinnern sich, dass auch TechFever Network dort im vergangenen Jahr präsent war und die Blogger Lounge dort organisiert hat.

Für technikbegeisterte IFA-Besucher, Journalisten, Experten und Entscheider aus Industrie und Handel ist die Messehalle 11.1 eine unverzichtbare Station ihres Messerundgangs: Hier zeigt IFA TecWatch die Technologien für die Märkte von morgen. Das Themenspektrum der Exponate umfasst neue Display-Technologien und Komponenten, Zukunftslösungen für 3D und Super-HD, die Kombination von virtueller und realer Welt („Augmented Reality“) und die „Cloud“ als Ort vielfältiger neuer Anwendungen von der Unterhaltung bis zur Dienstleistung. Besonderes Highlight: Mit dem E-Haus, dem Modell einer komplett vernetzten Wohnumgebung, präsentieren drei Industrieverbände ZVEH, ZVEI und VDE exemplarisch das Leben im Smart Home. Hier erfahren die Besucher, was mit zukunftstauglicher Technik heute schon machbar ist: Strom sparen, das Haus überwachen, wichtige Funktionen fernsteuern, komfortabel Medien verteilen. Das IFA TecWatch Forum im Zentrum der Ausstellungshalle ergänzt die Exponate zudem mit einem hochkarätigen, einzigartigen Programm an Fachvorträgen und Panel-Diskussionen.

Trends der Branchen

Die IFA zeigt das ganze Neuheitenspektrum einer innovativen und dynamischen Industrie. Immer größere TV-Bildschirme mit gestochen scharfen Bildern und brillanten Farben, 3D mit und ohne Brillen – auch für Computerbildschirme, flache, leichte, leistungsfähige, schnelle Ultrabooks, die Vernetzung von immer mehr Gerätearten aus den Sparten CE-, IT und TK, daheim und unterwegs – sind dabei die markantesten Trends aus den Bereichen der Consumer Electronics-Branche.

Vom 31. August bis 5. September präsentieren sich die Top-Marken der Elektro-Hausgeräte-Industrie wieder unter dem Berliner Funkturm. Die aktuellen Hausgeräte machen das Leben im Haushalt nicht nur leichter und schöner, sie geben auch Lifestyle-Trends wie gesundes Kochen, Wellness oder effiziente Energienutzung und Ressourcenschonung vor. Bedienkomfort, intelligente Technologien und natürlich exzellentes Design sind die herausragenden Kennzeichnen moderner Elektro-Hausgeräte und Elektro-Kleingeräte der führenden Hersteller.

Die IFA findet vom 31. August bis 5. September 2012 in Berlin statt.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben