Gaming: Monopoly für Web-Liebhaber

29. Februar 2012 | by Dieter Jirmann

monopoly

Zu den Börsenplänen von Facebook eigentlich ganz passend gibt es nun eine – allerdings inoffizielle – Web-Edition von Monopoly.

Und die verzichtet im Gegensatz zu den skurrilen Moderniserungsversuchen von Lizenz-Inhaber Hasbro auf zusätzlichen digitalen Schnickschnack, sondern kümmert sich lieber um die Integration von Web-Themen in den Spielablauf.

Gekauft werden folglich keine Immobilien, sondern Internet-Unternehmen, als Spielfiguren gibt es die Pins aus Google Maps, statt Gratis-Parken gibt es Gratis-WiFi etc.

Schön auch die schlimmste Strafe für die Spieler: Nicht mehr ins Gefängnis muss man nun gehen, sondern in die echte Welt. Was wäre schlimmer?

[Link] [Link]  [via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben