Mobiler Roboter für Frischluftzufuhr

15. Februar 2012 | by Dieter Jirmann

lüfter

Es gibt mittlerweile unzählige Roboter, die den Fußboden saugen, es gibt sogar welche, die Fensterscheiben putzen – aber benötigt man einen, der die Luft reinigt?

Der Hersteller Moneaul scheint das zu glauben und beschert uns Rydis.

Ganz unlogisch ist die Idee dahinter ja nicht: Der klassische, an einen bestimmten Standort gebunden Luftreiniger sorgt gerade für etwa neun Quadratmeter bedenkenlos zu atmende Luft.  Dieses Werk ist einigermaßen rasch vollbracht, und dann steht er in der Gegend herum.

Rydis dagegen macht sich nach vollbrachter Tat auf in den nächsten Raum und verrichtet dort sein Werk. Glaubt man also generell daran, dass Luftreiniger eine gute Sache sein, kann man mit dem Mobilgerät tatsächlich sparen.

Und: Man kann ihn dezent vorschicken, wenn man beabsichtigt, Terrain zu betreten, in dem die Luftqualität dubios sein könnte (Server-/Systemverwalter-Räume und ähnliches).

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben