[Mobile] Siehe da, BlackBerry-Erfinder RIM kann auch (ein wenig) kreativ …?

8. Februar 2012 | by Dieter Jirmann

blackberry

Also gut, ich korrigiere mich selbst. Ein bisschen jedenfalls.

Vielleicht hat RIM doch noch was Kreatives im Ärmel, was ich so nicht erwartet hatte.

Allerdings müsste dazu dann dieses Bild von einem BlackBerry 10 mit dem Codenamen London auch wirklich echt sein.

Äußerlich soll es sehr an das RIM-Tablet PlayBook erinnern, nur eben auf Smartphone-Format geschrumpft. Die Benutzeroberfläche wäre jedenfalls für BlackBerry-Geräte mal wirklich was Neues.

Zur Technik gibt es noch nicht viel zu sagen außer dass TI OMAP5- und Qualcomm-Chipsets getestet werden sollen (1,5GHz-Dual-Core-Prozessoren).

[via CrackBerry]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Comment (1)

  1. Georg says:

    Warum war das nicht zu erwarten?
    Dass RIM an Smartphones auf Basis von QNX arbeitet ist seit genau einem Jahr bekannt. Unabhängig davon, ob RIM damit Erfolg haben wird – dass die Firma mit BB10 einen drastischen Wandel versucht geht andauernd durch die Presse. Und dass das neue OS nichts mehr mit BB 7.1 zu tun hat ebenso.
    Nun sieht man mal – endlich – ein Bildchen von einem BB10-Gerät …und das ist jetzt für sie völlig unerwartet?

Antwort schreiben