[Web] Frankreich: Gericht veruteilt Google wegen kostenloser Landkarten

2. Februar 2012 | by Fritz Effenberger

In manchen Ländern dauert der Übergang vom Industrie- zum Informationszeitalter länger als anderswo; und ist schmerzhafter. So verurteilte ein französisches Gericht den Suchmaschinenbetreiber Google zu 15.000 Euro Strafe und 500.000 Euro Schadensersatz gegenüber dem Landkartenanbieter Bottin Cartographes.

Dieser habe nach Meinung des Gerichts unverhältnismässigen Schaden durch das kostenlose Angebot von Google Maps erlitten. Google hat erklärt, dagegen Berufung einzulegen. Das ist vorbehaltlos zu begrüssen, da sonst die ehemals bühende franzäsische Pferde- und Kutschen-Industrie auf die Idee kommen könnte, Autohersteller zu verklagen, oder die Gaslampenhersteller zu Schadensersatzforderungen gegenüber der Eltrekro-Leuchtmittelbranche inspirieren.
[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben