[Mobile] Spark: OpenSource-Tablet mit KDE Plasma Active

31. Januar 2012 | by Fritz Effenberger

Das Spark ist kleiner als ein iPad oder Galaxy-Tablet (7 statt 10 Zoll Bildschirmdiagonale), und hat weniger PS unter der Haube: 1GHZ Single-Core ARM-CPU, 512 MB RAM, 4 GB Flash-RAM plus SD-Slot, Wlan. Also was ist dann so besonders daran?

Die inneren Werte. Genauer gesagt: Ab Werk vorinstalliertes KDE Linux, mit der (relativ) neuen Plasma Active Benutzeroberfläche, die von der bekannten und ermüdenden Ordnerstruktur abweicht und statt dessen alles nach Aktivitäten gruppiert, unterstützt von der integrierten Suchmaschine. Klingt intuitiver. Weil das Spark garantiert offen und frei veränderbar ist, dürfte die digitale Schiefertafel vor alle bei Software-Entwicklern gut ankommen. Aber auch Endanweder können vom stabilen Betriebssytem und dem guten Angebot an Apps profitieren; die attraktivste Eigenschaft allerdings ist der Preis: Auf jeden Fall unter 200 Euro. Da kommt man doch ins Grübeln…

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben