[Mobile] Studie: Notebooks sind genderneutral

30. Januar 2012 | by Fritz Effenberger

Die oft wiederholte Binsenweisheit, Männer würden als erstes unter die Motorhaube und Frauen direkt auf die Sitzbezüge schauen, stimmt zumindest bei Notebooks nicht (Pro-Tipp: Sonst auch nicht).

Das hat jedenfalls eine Umfrage unter mehr als 1000 Bundesbürgerinnen- und bürgern im Auftrag des weltweit drittgrössten Computerherstellers ergeben. Demnach halten 89 % der Männer und 93 % der befragten Frauen das Aussehen eines Notebooks für wichtig oder sehr wichtig, nur 8 bzw 5 Prozent ist das Äussere des tragbaren Rechenknechtes egal. Geringe Unterschiede von jeweils wenigen Prozentpunkten gab es ebenfalls bei der Priorität von Gewicht, Akkulaufzeit oder Preis. Ebenfalls übereinstimmend befinden die Geschlechter, dass Tablets kein vollwertiger Ersatz für Notebooks werden. Wir sind also der Firma Dell für die restgültige Klärung dieser uralten Fragen zu Dank verpflichtet. Warum sich die Dame auf dem Foto dagegen kleiner macht, liess sich bis zum Redaktionsschluss dieses Artikels nicht klären.
[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben