[Social Media] Briten sind auch bei Facebook meist besoffen …

29. Dezember 2011 | by Dieter Jirmann

Bier-Briten

Neinneinnein, nehme ich gleich zurück – Briten sind nicht ständig zugedröhnt. Höchstens vielleicht ein bißchen öfter als andere Nationalitäten, aber kaum.

Aber wenn sie dann des Guten zuviel getan haben, machen sie auch keinen Hehl daraus, sondern lassen sich stolz fotografieren und laden diese Bilder auf Facebook hoch. Sagt jedenfalls eine Studie des Unternehmens MyMemory.

Der zufolge stehen 76% der Briten unter Strom, wenn sie ein Bild von sich machen lassen, das auf Facebook landet, wobei aber 56% gleichzeitig der Meinung sind, dass es von ihnen Fotos im Rauschzustand gibt, die ihre Kollegen besser nicht sehen sollten. Acht Prozent sind sogar überzeugt, dass sie am Arbeitsplatz echte Probleme bekämen, wenn besagtes Bildmaterial dort publik wird.

Das geht einher mit ausgesprochen laxen Einstellungen zum Schutz der Privatsphäre auf Facebook: 26% der befragten machen ihre Bilder für alle anderen User zugänglich. Und: Erwartungsgemäß sind die inkriminierenden Bilder in der Regel bei Feierlichkeiten entstanden, wie sie ja nun kurz vor Weihnachten wieder massenhaft anstehen. Also vielleicht noch mal kurz vor der Betriebsfeier zwei Minuten darauf verwenden, wie man seinen FB-Account nun wirklich eingestellt hat – könnte sich lohnen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben