[Grafikkarten] Radeon 7000er kurz vor Stapellauf, nur teilweise mit neuer Technik

19. Dezember 2011 | by Fritz Effenberger

Die nächste Generation von AMD Radeon HD Grafikkarten steht kurz bevor; allerdings nur bedingt und nicht im vollem Umfang. Wie mittlerweile bekannt wurde, sollen die Modellreihen 7900, 7800 und 7700 schon in wenigen Wochen die Gamerherzen höher schlagen lassen, weil sie noch mehr Pixel zu noch geringeren Preisen beschleunigen.

Die in der neu entwickelten Graphics Core Next Architektur gebauten Grafikeinheiten versprechen eine Leistungssteigerung von 40-50 Prozent gegenüber bisherigen vergleichbaren Modellen. Für die bisherigen Midrange-Modelle 6600, 6500, 6400 kommt dagegen nur eine neue Modellbezeichnung, eben mit einer 7 vornedran; die Technik bleibt im Wesentlichen dieselbe.

Warum das Hütchenspiel? AMD setzt im Mainstreambereich immer mehr auf seine APUs, also Prozessoren mit integrierter Grafikeinheit, und blendet deshalb den Marktanteil der separaten Low-End-Grafikkarten langfristig aus. Für den Konsumenten bedeutet das einen langsameren Upgradezyklus, PCs, die auch ohne eigenen Grafikkarte akzeptable Ergebnisse liefern, und im Hoch-Performance-Bereich immer bessere Bewegtbilder zu wiederum akzeptablen Preisen. Na gut.

[Link]+[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben