Google bringt Games in den Browser

9. Dezember 2011 | by Fritz Effenberger

Und damit sind keine langweiligen “Browsergames” a la Farmville gemeint. Google hat mit dem Chrome Browser die Plattform für Ernsthafteres geschaffen, so dass jetzt ein Entwicklerdeal mit dem legendären japanischen Spielestudio Square Enix (Final Fantasy und viele andere Spielreihen) bekannt gegeben werden konnte.

Dessen CEO Yoichi Wada kam extra ins GooglePlex Headquarter in Mountain View, California, um das erste native Chrome-Game vorzustellen: Mini Ninjas (siehe Pic). Das Game läuft zwar schon schon auf der PS3 und anderen Spieleplattformen, aber jetzt erstmals auch im Browser. Google kündigte viele weitere Spiele für Chrome an und versprach, Entwickler würden bei der Portierung keine Schwierigkeiten haben. Das ändert natürlich vieles, und könnte den wirklichen Durchbruch für Googles Strategie bedeuten.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben