[IT-Messe] Cebit 2012 will wieder mehr Konsumenten begeistern

22. November 2011 | by Silvia Kling

[IT-Messe] Cebit 2012 will wieder mehr Konsumenten begeistern

Die weltgrößte IT-Messe Cebit will im kommenden Jahr wieder stärker Verbraucher ansprechen. So gehören zu den Trends, die vom 6. bis 10. März in Hannover präsentiert werden, auch Themen wie Elektromobilität, Energieeffizienz und Gesundheit, wie Cebit-Chef Frank Pöschmann am Dienstag in München ankündigte. Zudem wird die eine Sonderschau für Smartphones veranstalten. Auch der Fachkräftemangel wird Thema der IT-Messe sein: Die Aussteller sollen umfangreiche Möglichkeiten haben, sich potenziellen Bewerbern vorzustellen, sagte Pöschmann. Partnerland wird im kommenden Jahr Brasilien sein.

Das übergreifende Motto der Schau „Managing Trust“, also die Sicherheit im Netz, sei „ein Thema, das uns alle in Zukunft beschäftigen wird“, sagte Dieter Kempf, Präsident des Branchenverbands Bitkom. Immer neue Nachrichten von Hackerattacken und der Einsatz von Trojanern durch Behörden zeigten, dass „solche Angriffe nicht nur in James-Bond-Filmen vorkommen“. Dennoch nähmen viele Nutzer das Thema noch auf die leichte Schulter.

Für Prognosen zur Zahl der Aussteller sei es gut 100 Tage vor dem Start der Messe noch zu früh, sagte Cebit-Chef Pörschmann. „Wir sehen schon, dass man versucht, die Entscheidung nach hinten zu verschieben.“ Dies sei jedoch bereits in den vergangenen Jahren zu beobachten gewesen. „Die Entwicklung ist aber trotz der turbulenten Märkte sehr stabil“, zeigte er sich optimistisch. „Wir sind überzeugt, dass die Dynamik bis März anhalten wird.“ In Deutschland ist die Branche auch noch zuversichtlich, wie eine aktuelle Konjunkturumfrage des Bitkom zeigt: Demnach rechnen 69 Prozent der Unternehmen für 2012 mit steigenden Umsätzen.

Bis 2010 hatte die Cebit mehrere Jahre in Folge deutliche Rückgänge bei Besucher- und Ausstellerzahlen verzeichnet. Zeitweise wurde auch versucht, sie stärker als Messe für Unternehmen statt Verbraucher zu etablieren. In diesem Jahr kamen 339 000 Menschen zur Cebit.

Ihr wachsendes Problem, genügend Fachkräfte zu finden, sollen die Unternehmen ebenfalls auf der Cebit angehen können. Die Aussteller sollten umfangreiche Möglichkeiten bekommen, sich potenziellen Bewerbern vorzustellen, sagte Pörschmann. Partnerland wird im kommenden Jahr Brasilien sein. Die Cebit wird am Vorabend des Messebeginns wie gewohnt von Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet.

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben