[Mobile] Studie: Safari-Browser bleibt im mobilen Internet vorne

3. November 2011 | by TechFieber.de

 [Mobile] Studie: Safari-Browser bleibt im mobilen Internet vorne Der Browser-Markt bei den mobilen Geräten wird weiterhin vom Apple-Browser Safari dominiert. Wie aus der Oktober-Analyse des US-Statistikunternehmens Net Applications hervorgeht, erreicht der Browser auf Mobiltelefonen einen Marktanteil von über 60 Prozent. Safari, das auf allen iPhone-Geräten implementiert ist, steht damit klar vor den Browsern des Konkurrenten Android (knapp 19 Prozent Marktanteil). Im Vergleich zum Dezember des Vorjahres konnte der Browser von Apple damit um über 13 Prozent zulegen. Bei der Nutzung von Browsern auf Desktop-PCs hat weiterhin der Internet Explorer von Microsoft die Nase vorn. Die Open-Source-Browser Firefox (22 Prozent) und Google Chrome (18 Prozent) folgen auf Platz zwei und drei der Statistik. Bemerkenswert sind aber die Wachstumskurven der einzelnen Browser. Während der Internet Explorer und Firefox weiter an Boden verlieren, zeigt die Statistik von Net Applications ein starkes Wachstum von Google Chrome.

wat/dts

Antwort schreiben