Ohne Moos nix los: WikiLeaks muss Enthüllungen wegen Finanzproblemen aussetzen

24. Oktober 2011 | by TechFieber.de

Ohne Moos nix los: Wikileaks müss Enthüllungen wegen Geldproblemen ausssetzen

Die Enthüllungsplattform Wikileaks wird bis auf weiteres aufgrund von Geldproblemen keine geheimen Dokumente mehr veröffentlichen. Das teilte der Wikileaks-Gründer Julian Assange auf seiner Internetseite mit. Demnach haben einige US-amerikanische Finanzunternehmen, darunter Visa und Mastercard, insgesamt 95 Prozent der weltweiten finanziellen Unterstützung für Wikileaks geblockt. Somit sollen dem Projekt bis zu 50 Millionen Euro vorenthalten worden sein. Wikileaks habe keine andere Wahl, als in einigen Ländern gegen die Blockade vorzugehen. Die 2006 gegründete Plattform finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden. Da alle Wikileaks Mitarbeiter unentgeltlich arbeiten, bilden Ausgaben für Technik, Bürokratie und Gerichtsgebühren die größten Kostenpunkte.

Antwort schreiben