OCZ Octane: Erste SSD mit einem TeraByte Platz

24. Oktober 2011 | by Fritz Effenberger

Solid State Disks bieten eine Menge Vorteile, vor allem bei der Geschwindigkeit des Datentransfers, waren bisher aber im Vergleich zu konventionellen Festplatten sehr teuer und boten lange nicht so viel Speicherplatz. Zumindest den zweiten Nachteil konnte Speicherspezialist OCZ jetzt ausräumen:

Die Octane erreicht als erste SSD die Ein-TeraByte-Schallmauer – und das im schlanken 2,5inch-Format. Teuer bleibt sie trotzdem, man muss mit einem Endkundenpreis von über 1000 Euro rechnen. Durch die hauseigene Indilinx Everest Technik und einem integrierten 512 MB DRAM Cache kommen 560MB/s Bandwidth zusammen. Erhältlich ist die Octane voraussichtlich ab dem ersten November dieses Jahres.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben