Apple iMessage kann das Ende der SMS sein

11. Oktober 2011 | by Fritz Effenberger

Wie die New York Times unter Berufung auf Apple selbst gross berichtet, startet am morgigen Mittwoch der iMessage-Service. Text, Bild und Video können dann kostenlos über WiFi oder Mobilinternet von iPhone und iPad hin und her geschickt werden.

Das gab es bislang schon als App, auch und gerade für Android und Blackberry RIM. Aber erst im Appleversum, da sind sich die Analysten einig, wird die Sache voll durchschlagen. Telekom-Anbieter auf der ganzen Welt werden deutlich spüren, dass ihr bisheriger Goldesel nicht mehr so will wie bisher. Für Apple dürfte iMessage dagegen das nächste “Killer-App”, und Grundlage für noch grösseren Erfolg.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Comment (1)

  1. theWaver says:

    Ja ja ja … und irgendwann mal wir Apple auch den Rad (iRad) erfinden.

Antwort schreiben