Read it later: Online-Merkhilfe für Links und Websites, jetzt auch im Magazin-Stil

30. September 2011 | by Alex Reiger

Mal gerade wieder überhaupt keine Zeit, im Web den spannenden Artikel fertigzulesen, einer Diskussion zu folgen oder ein prickelndes Video anzuschauen? Na denn: Verschieb es ruhig auf später – mit «Read it later». Genauso heißt ein kostenloser Online-Dienst, der dabei als eine Art Zwischenspeicher für Webseiten aushelfen kann.

Mit «Read It Later» können User mit einem Klick die Links parken oder auch die Webseiten herunterladen – und diese ebenso einfach wieder aufrufen. Wer die Synchronisierung aktiviert, kann die Inhalte auch geräteübergreifend nutzen, etwa auf dem Büro-PC oder einem Smartphone.

Jetzt bekommt die Web-Oberfläche von «Read It Later» ein frisches Design. Die Vorschauen der abgespeicherten Texte sind auf Kacheln zu sehen. Im Stil eines Magazins zeigen sie nicht nur Überschrift und Quelle der Website, sondern auch Bilder. Die traditionelle Liste ist aber weiterhin verfügbar.

Die Merkhilfe eignet sich sowohl für den Browser als auch fürs Smartphone, denn neben einem Add-on für Firefox hat der Anbieter auch Apps für Apple- und Android-Geräte programmiert. Freie Entwickler haben den Dienst auch für andere Systeme fit gemacht.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben