[Mobile] Urteil: Mobilfunk-Anbieter müssen auf potenzielle Kosten-Fallen hinweisen

27. September 2011 | by TechFieber.de

 [Mobile] Urteil: Mobilfunk-Anbieter müssen auf potenzielle Kosten-Fallen hinweisen

Gute Nachricht für Mobilfunknutzer: Ein Handykunde muss eine Rechung über 11.500 Euro nicht bezahlen, wenn ihn sein Mobilfunkanbieter nicht darüber informiert hat, dass bei der Einrichtung eines Programms automatisch eine kostenpflichtige Internetverbindung gestartet wird. Indem es auf diese Kostenfalle nicht hingewiesen habe, habe das Unternehmen seine Pflichten gegenüber dem Kunden und den Grundsatz von Treu und Glauben verletzt , heißt es in einer am Montag veröffentlichten Entscheidung des 16. Zivilsenats des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts. (Az 16 U 140/10)

Comment (1)

  1. […] 11 500 Euro nicht bezahlen, weil ihn sein Mobilfunkanbieter nicht darüber informiert hat, …[Mobile] Urteil: Mobilfunk-Anbieter müssen auf potenzielle Kosten-Fallen hinweisenTechFieber NetworkTelkommunikation: Mobilfunkanbieter muss vor Kostenfalle warnenn-tv.de […]

Antwort schreiben