Amazon Kindle kann Bücher ausleihen

22. September 2011 | by Fritz Effenberger

In 11.000 öffentlichen Büchereien quer durch die USA wird man demnächst eBooks ausleihen können, um sie für eine übliche, begrenzte Zeit auf seinem Lesegerät oder irgendeinem Computer, Tablet oder Smartphone mit Kindle-App lesen können.

Entschliesst man sich zum Kauf des eBooks, dann bleiben sogar alle Notizen und die letztgelesene Seite gespeichert. Voraussetzungen sind ein eben solches Gerät oder App und ein gültiger Bücherei-Mitgliedsausweis. Wir können davon ausgehen, dass irgendwelche Verlagschefs jetzt den Untergang des Abendlandes an die Wand malen, aber der Fortschritt ist nun mal nicht aufzuhalten: Kostenloses Lesen führt all zu oft zum Kauf des Buchs, wie wir ja auch aus einer ganzen Reihe von Studien zu Filesharing wissen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Comment (1)

  1. Vince says:

    Coole Sache, aber das war ja abzusehen. Generell geällt mir das iPad aber besser als das Kindle, auch wenn man es nicht 100%ig vergleichen darf. Ich finde das Lesen auf dem Kindle nicht besonders angenehm.

Antwort schreiben