[Mobile] Turbo-Modus: Schneller und günstiger mobil surfen

9. September 2011 | by TechFieber.de


Wer unterwegs online geht, kennt das: Manchmal trödeln die Daten regelrecht. Das passiert vor allem dann, wenn nur eine langsame Edge- oder GPRS-Verbindung zur Verfügung steht. Der Turbo-Modus des Opera-Browsers schafft Abhilfe.

Mit der Turbo-Einstellung des Opera-Browsers landen Daten wesentlich flotter auf dem Handy oder Tablet-PC. Der Trick: Im Turbo-Modus werden die Daten komprimiert aufs Handy geschickt. Dabei muss dann nur ein Bruchteil der Datenmenge übertragen werden, was eine Menge Zeit spart. Webseiten sind so schneller geladen. Angenehmer Nebeneffekt: Wer einen Volumentarifen hat, spart auch noch eine Menge Geld, da weniger Daten übertragen werden.

Um den Turbomodus zu aktivieren, im Opera-Fenster unten links auf das vierte Symbol mit der Tachonadel klicken und den Befehl «Opera Turbo aktivieren» aufrufen. Ab sofort überträgt das Smartphone oder der Tablet die Daten komprimiert. Bei Videos und großen Fotos erscheinen vorsorglich Platzhalter: Solche Inhalte werden gar nicht automatisch geladen. Erst bei einem Klick auf den Platzhalter lädt Opera sie aus dem Netz und zeigt sie an.

Einziger Nachteil des Turbomodus: Bilder und Grafiken erscheinen aufgrund der Komprimierung mitunter etwas verwaschen. Per Rechtsklick lassen sich die Bilder in voller Qualität neu laden.

Antwort schreiben