IFA 2011 von internationalem Medieninteresse

23. August 2011 | by TechFieber.de

Moderatoren, Prominente und Schauspieler hautnah – Live-Sendungen und Bühnenprogramme – Verbindung von Fernsehen und Internet Top-Thema – Moderatorentraining und Autogrammjagd – Informationen zu Technik und Medien aus erster Hand – Unterhaltung pur und nonstop

Berlin, 23. August 2011 – Eine Woche, vom 2. bis 7. September 2011, richtet sich das internationale Medieninteresse wieder auf die IFA in Berlin. Neben der Live-Berichterstattung nutzen die Fernseh- und Radiosender die IFA, um mit ihren Zuschauern und Zuhörern direkt in Kontakt zu kommen, um die Fach- und privaten Besucher über ihre Programme, Angebote und Projekte zu informieren und nicht zuletzt um das Messepublikum abwechslungsreich und vielfältig zu unterhalten.

ALEX: tv campus @ Young IFA 2011

Mit persönlicher Unterstützung von Moderator Klaas Heufer-Umlauf (u.a. „17 Meter“, Samstagabend-Show auf ProSieben) geht der erfolgreiche Campus bereits in die siebte Runde. Während des tv campus @ IFA 2011 vom 1. bis 7. September arbeitet der Mediennachwuchs an der Kamera, im Schnitt, im Redaktionsteam oder als Moderator. Auftrag: Entwicklung und Produktion eines Young IFA-Magazins. Reale Produktionsbedingungen und das Coaching durch Medienprofis lassen den tv campus @ IFA 2011 zu einer spannenden Erfahrung für die Brancheneinsteiger werden und er bietet Berufserfahrung pur. Der tv campus findet im Young IFA-Bereich in Halle 7.2c auf dem Berliner Messegelände statt. Hier stehen in diesem Jahr die Themen Talente, Manga und Medien im Mittelpunkt. Zu sehen sind das Magazin und die Beiträge im Programm bei ALEX Offener Kanal Berlin und auf YouTube unter „www.youtube.com/user/YoungIFAMagazin“. Der tv campus @ IFA 2011 ist eine Veranstaltung des music media park in Kooperation mit der mabb_medienanstalt_berlin_brandenburg, der Messe Berlin GmbH, SKM Berlin und ALEX Offener Kanal Berlin.

Antenne Brandenburg: Hits und Stars im IFA Sommergarten

Täglich ab 14 Uhr (außer Samstag, 03.09.) laden Inka Bause, Kira Herbrandt und Jürgen Karney die Messebesucher ins „Antenne Café“ ein und begrüßen während der abwechselungsreichen Shownachmittage Stars und Newcomer. Dazu gehören unter anderem die Leningrad Cowboys, The Astronaut’s Eye, Dave Kaufmann, Jeanette Biedermann, Sera Lee, Die Traumprinzen, Sandra & Band, Joyce Brown, Patrick Nuo, Dark-T, Peter Schilling und Alin Coen. Vor Show-Beginn spielt täglich die Band Jazzin Hot Fellows. Das Programm „Hits und Stars“ im Sommergarten wird von Antenne Brandenburg präsentiert.

ARD: Hochauflösendes Fernsehen ein IFA-Schwerpunkt

Mit sechs Ständen und einem umfangreichen Bühnenprogramm erwartet die öffentlich-rechtliche Senderfamilie ihre Gäste in der Halle 2.2. auf der IFA. „Die ARD in HD“ – das ist einer der diesjährigen IFA-Schwerpunkte des Bereichs „Digitale Welt“. Bis 2014 werden fast alle TV-Programme der ARD nicht nur digital, sondern auch im hochauflösenden Format HDTV ausgestrahlt. Doch erst der Umstieg auf digitales Fernsehen macht den Empfang von HD-Programmen möglich. Aus diesem Grund richtet die ARD zur IFA 2011 auch den Fokus auf die Beendigung der analogen Satellitenverbreitung am 30. April 2012. IFA-Besucher können sich am ARD-Stand direkt und umfassend informieren, wie sie zukunftssicher Fernsehen empfangen, ihre Satelliten-Empfangsanlage überprüfen und die geeignete digitale Empfangstechnik auswählen. Weitere Themen in diesem Bereich sind der Neustart des Digitalradios, die Vorteile des HbbTV-Standards (Hybrid broadcast broadband TV) sowie verschiedene Applikationen für Smartphones und mobile Endgeräte.

Ob Fachbesucher oder interessiertes Messepublikum, jeder kann sich in der „Digitalen Welt“ über Applikationen auf Basis des HbbTV-Standards informieren und die vielfältig vorhandenen redaktionellen Zusatzangebote erleben. Innovatives Potenzial dieses Standards zeigt das Projekt „COTV/meinFritzTV“. Die Messebesucher haben die Möglichkeit, selbstgedrehte Videos über eine HbbTV-Oberfläche auf dem Fernsehgerät zu bearbeiten und danach in einer Community zu veröffentlichen. In der „Digital-Arena“ lädt rbb-Moderator Gerald Meyer zusammen mit Gästen mehrmals täglich zur Entdeckungstour durch die digitale Fernsehwelt ein.

Programmbegleitende Texte, Bilder und Daten werden mehr und mehr zu wichtigen Bestandteilen von Radioprogrammen und künftig zum Regelangebot des öffentlich-rechtlichen Hörfunks der Landesrundfunkanstalten der ARD gehören. Digitalradio bietet den Hörern Vertiefendes zum aktuellen Beitrag, Audio-Angebote zum Nachhören unterwegs, elektronische Programmführer oder Slideshows, die zum Beispiel Cover-Fotos zum gerade zu hörenden Musiktitel zeigen.
Mehr über das Digitalradio erfahren die IFA-Besucher auch beim Deutschlandradio und dem ARD-Verkehrsfunk in der ARD-Halle 2.2.

Das Team am ARD-Infocenter gibt während der IFA Antworten auf alle Fragen rund um die ARD: zu den Landesrundfunkanstalten, zum Tagesprogramm der Redaktionen und Sender auf der Messe sowie zum Programm im Radio, Fernsehen, Internet und Digitalen Bouquet. Nicht nur per Radio, sondern auch über andere Ausspielwege wie Smartphone-Apps, mobilen Videotext und Internetseiten ist der Verkehrsservice der öffentlich-rechtlichen Radioprogramme verfügbar. Und demonstriert dies anschaulich auf der IFA. So können die Besucher einen Blick in die digitale Zukunft der Verkehrstelematik werfen. Bei zahlreichen Mitmachaktionen besteht für Interessierte die Möglichkeit, die Arbeit des ARD-Verkehrsservices näher kennenzulernen. Zum Beispiel erfahren die Standbesucher mithilfe des „Stausimulators“, warum ein Stau entsteht und wie er sich wieder auflöst.

Das Erste: Stars hautnah erleben

Am IFA-Stand des Ersten in der ARD-Halle 2.2 erwartet die Messebesucher ein buntes Programm, jede Menge Mitmachaktionen und zahlreiche Autogrammstunden mit Prominenten. Ob Stars aus Serien wie „Lindenstraße“, „Rote Rosen“ und „Sturm der Liebe“ oder neue Gesichter der ab Herbst 2011 startenden Vorabendkrimis – die Chance, seinen persönlichen Lieblingsstar hautnah zu erleben, wird am Stand des Ersten wahr. „Tatort“-Kommissare Dietmar Bär, Gregor Weber, Boris Aljinovic und Felix Klare werden sich zusammen mit weiteren Kollegen und Kolleginnen auf der IFA Zeit nehmen, um Autogrammwünsche zu erfüllen. Ein Highlight am Stand ist das junge Unterhaltungsformat des Ersten, der „ECHO“. Die Besucher können ihren aktuellen Lieblingshit einsingen und auf USB-Stick gleich mit nach Hause nehmen. An der „Tatort“-Theke haben die Messegäste die Möglichkeit, im Rahmen eines „Tatort“-Public-Viewing-Angebots ihre persönliche Tatort-Stammkneipe zu küren. Außerdem können sich die Besucher auf die allerersten Bilder und Trailer des neuen Vorabends im Ersten freuen. Und wer schon immer ein Foto mit Sandra Maischberger, Anne Will, Reinhold Beckmann, Günther Jauch und Frank Plasberg wollte, kann sich via Greenscreen mit den Moderatoren fotografieren lassen.

Auf der ARD-Bühne gibt es täglich Interviews und Promi-Talks. Das „ARD-Mima“ sendet am ersten Messetag (02.09.) live aus Halle 2.2. und das Boulevard-Format „Brisant“ schaltet regelmäßig live von der IFA. Am Sonntag (04.09.) diskutiert der Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen, Volker Herres, live auf der IFA mit seinen Gästen im „Presseclub“ über die aktuelle politische Situation.

Deutschlandradio: Die Zukunft ist digital

Unter dem Motto „Die Zukunft ist digital“ präsentiert sich das Deutschlandradio auf der IFA. Mit der Platzierung in der ARD-Halle 2.2 signalisiert der nationale Hörfunk seine Zugehörigkeit zum öffentlich-rechtlichen Senderverbund. Die Besucher können sich ausführlich und umfassend über die drei Programme „Deutschlandfunk“, „Deutschlandradio Kultur“ und „DRadio Wissen“ informieren. Täglich ab 14 Uhr unterhält sich Moderator Christian Bienert am Messestand mit den IFA-Gästen. Im Mittelpunkt der technischen Präsentation steht die Übertragung im neuen bundesweiten Digitalradio. Dabei können sich die Standbesucher einen Überblick über die wichtigsten Empfangsgeräte verschaffen und zugleich die Applikationen des Deutschlandradios für iPhone und iPad kennenlernen.

euronews: Partnerschaften mit führenden CE-Marken

Mehrere Partnerschaften mit führenden internationalen CE-Marken plant euronews. Im Mittelpunkt dabei steht das Thema „Connected TV“. Die abschließenden Vertragsgespräche finden im Rahmen der IFA 2011 statt. Die entsprechenden Kooperationsvereinbarungen sollen zum Messeende bekannt gegeben werden. Außerdem wird der internationale Nachrichtensender einen Reporter und eine zweiköpfige TV-Crew vom 2. bis 4. September auf das Messegelände unter dem Berliner Funkturm schicken. Die Sendung „hi-tech“, die weltweit ausgestrahlt wird, wird sich am 6. September der IFA widmen und von diesem Zeitpunkt ab auf „www.euronews.net“ verfügbar sein.

Fritz: Neue DeutschPoeten beim Open Air Festival

Zusammen mit dem Musikmagazin unclesally*s präsentiert Fritz vom rbb unter dem Motto „Die Neuen DeutschPoeten“ zum zweiten Mal deutschsprachige Musiker und Bands auf einer Bühne. Beim Open Air Festival am 3. September treten im IFA Sommergarten ab 14 Uhr unter anderem Clueso & Band, Wir sind Helden, Philipp Poisel, Kraftklub, Bourani und Max Prosa auf.

KI.KA: Kinderprogramm mit Märchenquiz

Auch KI.KA, der Kinderkanal von ARD und ZDF, ist mit einem bunten Programm und lustigen Aktionen in der ARD-Halle 2.2 auf der IFA vertreten. Am Messe-Montag (05.09.) wird Juri in der Zeit zwischen 16 und 18 Uhr zweimal 20 Minuten ein abwechslungsreiches Kinderprogramm auf der Hauptbühne moderieren. Dazu gehört unter anderem ein Märchenquiz, bei dem es für die jungen Messebesucher viele Preise zu gewinnen gibt. Singa führt an den beiden Folgetagen (06. und 07.09.) durch das Programm. Beide Moderatoren werden zwischen den Veranstaltungen Autogramme geben.

Weiterhin steuert der KI.KA vom 2. bis 7. September Bernd das Brot als Walking Act zur Unterhaltung bei. Die lustige KI.KA-Figur wird an allen Messetagen von 10 bis 18 Uhr immer wieder die Kinderveranstaltungen besuchen und für gute Laune sorgen.

n-tv: Telebörse, Nachrichten und Ratgeber

„Fernsehen zum Anfassen“ bietet der Nachrichtensender n-tv auch in diesem Jahr auf der IFA. Die Telebörse, Nachrichtensendungen und die n-tv-Ratgeber werden während der gesamten Veranstaltung vom 2. bis 7. September direkt in den Berliner Messehallen produziert. Immer werktags meldet sich die Telebörse live aus Berlin. Vom n-tv-Messestudio in Halle 23a aus richtet Isabelle Körner den Blick auf die Finanzmärkte, präsentiert Messe-Neuigkeiten und diskutiert gemeinsam mit Experten aktuelle Entwicklungen. Sendezeiten: Freitag (02.09.) und Montag bis Mittwoch (07.09.) jeweils 12.15, 13.15 und 14.15 Uhr. Ebenfalls live aus Berlin gehen am IFA-Wochenende (03./04.09.) die News mit Moderatorin Rommy Arndt auf Sendung. Den neuesten Technik- und Unterhaltungs-Trends auf der IFA 2011 widmen sich auch die n-tv Ratgeber mit Carola Ferstl. Bereits einen Tag vor Eröffnung der Messe (01.09.) beschäftigt sich der „Ratgeber – Test“ um 18.35 Uhr unter anderem mit dem Thema 3D. Der „Ratgeber – Hightech“ nimmt die Zuschauer am Freitag (02.09.) um 18.35 Uhr mit auf einen interessanten Messerundgang. In der Ratgeber-Sendung am Montag (05.09.) stehen dann um 18.35 Uhr unter anderem Spiegelreflex-Kameras mit Videofunktion auf dem Programm.

Am n-tv-Stand 104 in Halle 23a können die Besucher live dabei sein, wenn die Sendungen on Air gehen. Danach stehen die Moderatoren und Macher den Anwesenden Rede und Antwort. Wer mag, kann sogar selbst seine Fähigkeiten vor der Kamera testen. Rommy Arndt und n-tv-Urgestein Manfred Bleskin geben hierzu hilfreiche Tipps. Die Besucher können zudem Darsteller in dem aktuellen Kampagnen-Spot des Nachrichtensenders werden oder die n-tv mobile Apps sowie viele technische Highlights der IFA am Stand ausprobieren.

N24: Live-Sendungen, Online-Spezial und Besucherprogramm

N24 schaltet täglich mehrmals im Rahmen der „N24 Nachrichten“ live in sein Messestudio in Halle 9, Stand 326. Von dort berichtet Moderator Marcus Tychsen ausführlich über Trends, Themen und die wichtigsten Neuheiten der IFA. Dabei widmet der Sender jeden Tag einem speziellen Thema. Die „Börse am Mittag“ mit Moderator Dietmar Deffner wird während der Messe vor Ort produziert und live von der IFA gesendet. Parallel zur TV-Berichterstattung informiert N24.de seine Nutzer in einem täglichen „IFA Spezial“ – moderiert von Felicia Pochhammer und Marcus Tychsen – umfassend über die N24-Aktivitäten und das Messegeschehen in seiner ganzen Bandbreite.

Doch nicht nur on air und online bietet der Berliner Nachrichtensender den IFA-Besuchern ein volles Programm: Moderatorin Susan Bäthge führt auf dem N24-Messestand durch das Unterhaltungsprogramm. So können Mutige auch in diesem Jahr wieder in die Rolle eines N24-Nachrichtenmoderators schlüpfen: TV-gerecht geschminkt und mit einem Headset ausgestattet sprechen sie nach einer Einweisung durch die N24-Moderatoren vor laufenden Kameras eine Nachrichtensendung. Und im „N24 Nachrichten Quiz“ gibt es am IFA-Wochenende tolle Preise zu gewinnen

PHOENIX: Ab Mai 2012 in HD-Qualität

PHOENIX präsentiert sich auf der IFA 2011 im Rahmen der ARD-Senderfamilie in Halle 2.2. Interessierte Besucher können sich über die drei Programmschwerpunkte Ereignisübertragungen, Dokumentationen und Diskussionen, über das aktuelle Fernsehprogramm und über Vorhaben informieren. So widmet sich der Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF im September unter anderem dem zehnten Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center, den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin sowie dem Papstbesuch in Deutschland. Aktuelle und bildstarke Dokumentationen an attraktiven Sendeplätzen zeigen alle Facetten der politischen und gesellschaftlichen Wirklichkeit. In den Talksendungen werden die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Themen mit kompetenten Gästen vertieft. PHOENIX feiert am 7. April 2012 seinen 15. Geburtstag. Ab dem 1. Mai 2012 startet PHOENIX mit der Ausstrahlung in HD-Qualität.

ProSiebenSat.1 Group: Ausbau des hybriden TV-Angebots

Anlässlich der IFA geben zahlreiche namhafte Gerätehersteller die Zusammenarbeit mit maxdome, Deutschlands größter Video-on-Demand-Plattform, bekannt. Durch die Kooperationen können Nutzer der entsprechenden Geräte aus 35.000 attraktiven Film- und Serien-Highlights von maxdome am Fernseher wählen. Die bereits bestehenden Kooperationen mit Samsung, LG, TechniSat und HUMAX werden um viele weitere wichtige Marken ergänzt. Das maxdome-Angebot ist damit bis Ende 2011 auf annähernd allen neuen hybriden Geräten implementiert. maxdome ist seit Anfang 2011 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der

ProSiebenSat.1 Group.

Zur IFA 2011 baut die TV-Gruppe auch ihr Werbeangebot für HbbTV aus. Als erste Sendergruppe in Deutschland ermöglicht sie auf ihren HbbTV-Angeboten eine Verlängerung von TV-Spots über die Red-Button-Taste auf der Fernbedienung. Gemeinsam mit Fraunhofer FOKUS und Volkswagen hat die ProSiebenSat.1 Group für die IFA 2011 einen Showcase realisiert. Er zeigt, wie eine solche Interaktion aussehen kann. Dafür wurde ein Werbespot der Automobilmarke Volkswagen in ein Format von ProSieben eingebettet und mit der Red-Button-Funktion versehen.
Drückt der Zuschauer während des Spots auf die Red-Button-Taste gelangt er zu einer HbbTV-Microsite. Auf dieser Seite kann er über einen innovativen Car-Konfigurator sein Wunschauto zusammenstellen, eine Probefahrt vereinbaren oder seine Kontaktdaten für weitere Informationen hinterlassen. Voriges Jahr zur IFA 2010 starteten die Sender ProSieben und SAT.1 in den HbbTV-Livebetrieb. Dieses Jahr folgt nun pünktlich zur IFA 2011 der HbbTV-Launch bei kabel eins.

Rundfunk Berlin-Brandenburg: Service, Talk und viel Prominenz aus Hörfunk und Fernsehen

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) präsentiert sich mit Service, Talk und prominenten Gesichtern aus den rbb-Programmen in der ARD-Halle 2.2. Das „rbb-Kino“ zeigt den Blick hinter die Kulissen – zum Beispiel wie die täglichen Fernsehnachrichtensendungen „Abendschau“ und „Brandenburg aktuell“ entstehen, alles über das Nachrichtenstudio bei Inforadio, die tägliche Arbeit bei Antenne Brandenburg, radioBERLIN und radioeins oder wie ein Fritz-Trailer entsteht.

Täglich stellen sich viele bekannte rbb-Moderatorinnen und -Moderatoren bei Autogrammstunden den Fragen des Publikums. Erwartet werden unter anderem Boris Aljinovic und Ernst Georg Schwill („Tatort“), Cathrin Böhme, Sascha Hingst, Tatjana Jury, Marc Langebeck, Dirk Platt, Dominik Vischer, Sarah Beckmann, Britta Elm, Astrid Frohloff, Harald Pignatelli und Raiko Thal vom rbb Fernsehen. Ebenso Kolleginnen und Kollegen von den rbb-Radioprogrammen. Die jüngsten rbb-Fans haben täglich die Chance, das Sandmännchen zu treffen und sich mit ihm fotografieren zu lassen.

rbb-Mitarbeiter beantworten alle Fragen zum Programm und geben Auskunft zu technischen Fragen, wie etwa zu den Möglichkeiten des Radio- und Fernsehempfangs in der Region. Das rbb Fernsehen stellt zudem den „rbbtext HD“ vor. Und es gibt auch wieder Einiges zum Mitmachen: Beim rbb-Quiz haben die Standbesucher die Möglichkeit, ihr Wissen über den rbb zu testen. Echte Fans können sich beliebte Jingles ihres rbb-Lieblingsprogramms auf ihr Handy laden. Außerdem werden während der IFA täglich um 17 Uhr zusätzliche Führungen durch den rbb angeboten. Interessierte können sich dafür am Messestand anmelden.

Pressekontakte:

gfu
Roland M. Stehle
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 911 3777900
Fax.: +49 911 3777901
stehle@gfu.de

Messe Berlin GmbH
Michael T. Hofer
Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
der Unternehmensgruppe

IFA
Nicole von der Ropp
Pressereferentin
Messedamm 22
D-14055 Berlin
Tel.: +49 30 3038-2217
Fax: +49 30 3038-2265
vonderropp@messe-berlin.de

Geschäftsführung: Raimund Hosch (CEO), Dr. Christian Göke (COO),
Aufsichtsratsvorsitzender: Hans-Joachim Kamp HRG Amtsgericht Charlottenburg
Nr. 92 HRB 5484

Weitere Informationen:
www.ifa-berlin.com
www.gfu.de
www.messe-berlin.de

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben